Salzburg wurde zur großen Bühne

Ursula (13) und Schwester Viktoria (11) Petz am Sonderpostamt im Schloss Mirabell durften sich die Sonderbriefmarke selber abstempeln,
9Bilder
  • Ursula (13) und Schwester Viktoria (11) Petz am Sonderpostamt im Schloss Mirabell durften sich die Sonderbriefmarke selber abstempeln,
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Abermals wurde die ganze Stadt zur Bühne. Blasmusik auf der Jedermann-Bühne, Festspielstars zum „Angreifen“ bei den gestürmten Autogrammstunden, Sonderpostamt und zum Abschluss traditionell der Fackeltanz um den Residenzbrunnen.
80 Veranstaltungen an 32 verschiedenen Schausplätzen in der ganzen Altstadt lockten zigtausende Besucher am Wochenende zum „Festspiel schauen“. Natürlich auch ein großer Erfolg für die Organisatoren. „Ein bisschen Festspiele für jedermann“, so man das „Fest zur Festspieleröffnung“ auch gerne nennt. Und Buhlschaft Stefanie Reinsperger „verlängerte“ ihre Autogrammstunde wegen des großen Andranges gleich noch im Freien weiter.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen