Kleines Virus, große Panik!

3Bilder

Es führt derzeit kein Weg vorbei am Corona Virus. Überall hört und liest man davon. Dieses Virus verändert unseren Alltag massiv, privat wie beruflich. Jedoch denke ich, daß auch sehr viel Panikmache betrieben wird. zB. habe ich gelesen, daß heiße Bäder oder auch Alkohol das Virus abtöten könnten. Das ist doch Schwachsinn, ebenso, daß zu Hamsterkäufen aufgerufen würde, die gesamte Wirtschaft total stillgelegt werden soll. Ich war gestern bei Hofer um die Ecke, und es war eine gespenstische Stimmung dort. Gemüse-, Obst-, und Brotregale waren leer geräumt, ebenso gabs kein WC Papier mehr, Eier und Milch suchte ich vergebens. Die Schritte der Regierung finde ich sinnvoll, nur so kann man die Verbreitung des Viruses in Österreich eindämmen. Der wirtschaftliche Schaden für Handel und Tourismus ist jedoch sehr groß. Wenn man bedenkt, daß sogar die Osterfestspiele abgesagt wurden, die jedes Jahr viele gut betuchte Gäste bringen. Es ist sicher wichtig, momentan die sozialen Kontakte einzuschränken, mehr als sonst auf Hygiene zu achten, öfters Hände zu waschen (2x das Liedchen Happy Birthday zu singen ist die ideale Dauer!), und Desinkfektionsmittel zu benutzen. Das Leben muß aber weiter gehen, hoffentlich bald wieder ohne Corona! Es ist halt momentan alles anders wie gewohnt. Es wird Geschwindigkeit genommen, vielleicht auch mal etwas Gutes?!

Anmerkung der Redaktion: 


Sehr geehrte Frau Eckkramer, liebe Leser, 

tatsächlich sind momentan viele "Fake-News" im Umlauf. Das heiße Bäder oder Alkohol das Virus abtöten sollen stimmt natürlich NICHT.
Wir von den Bezirksblättern distanzieren uns davon und geben nur jene Informationen weiter, die aus verlässlicher Quelle stammen und offiziell bestätigt wurden. Mehr zum Thema findet man >>hier<<

Mit freundlichen Grüßen
aus der Stadtblatt Redaktion

Sabrina Moriggl

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

karin eckkramer aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen