Spenden für Haus Franziskus benötigt

Torsten Gutschi und Johannes Dines
2Bilder
  • Torsten Gutschi und Johannes Dines
  • Foto: Caritas Salzburg/Mike Vogl
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Für viele bedeutet der frischgefallene Schnee Freude, für andere ist er bitterer Ernst. Die Notschlafstelle im Haus Franziskus ist voll ausgelastet. Rund 30 Menschen sind täglich gezwungen im Freien zu schlafen. „Wir können im Moment nicht alle obdachlosen Menschen aufnehmen, sorgen aber dafür, dass sie ausreichend versorgt sind und nicht Gefahr laufen zu erfrieren.“ so Einrichtungsleiter Torsten Bichler.

Spenden dringend benötigt

Dringend gebraucht werden Geld- und Sachspenden, um alle Menschen ausreichend mit Schlafsäcken, Isomatten und warmer Kleidung zu versorgen.
50 Euro kostet ein Winterpaket für das Haus Franziskus. Es beinhaltet einen Schlafsack und eine warme Mahlzeit für einen obdachlosen Menschen.
Guterhaltene, saubere und warme Kleidung für Männer und Frauen können im Haus Franziskus, Anton-Graf-Straße 4, abgegeben werden. Die Abgabezeiten sind von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr sowie am Freitag von 8.00 bis 13.30 Uhr. Außerhalb der Öffnungszeiten können Spenden in die Kleidercontainer vor dem Haus gelegt werden.
Im Haus Franziskus der Caritas Salzburg finden rund 70 obdachlose Menschen einen Platz zum Schlafen. Zusätzlich gibt es zwei Familienzimmer, in welchen Eltern mit ihren Kindern in Notsituationen über Nacht untergebracht werden können.

Torsten Gutschi und Johannes Dines
Torsten Gutschi

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen