Elektromobilität
Mit dem Bürgerauto umweltschonend unterwegs

Das Elektro-Bürgerauto der Stadt Laufen steht auch den Österreichern zur Verfügung.
  • Das Elektro-Bürgerauto der Stadt Laufen steht auch den Österreichern zur Verfügung.
  • Foto: Stadt Laufen
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl

BAYERN (sm). Die Stadt Laufen setzt auf Umweltschutz und bietet den Bürgern ein 88 PS starkes Elektroauto (Renault Zoe) zur Verwendung an. Das offizielle Dienstauto der Stadt Laufen lässt sich unkompliziert mieten. Wenn sich ein Zweitauto nicht rentiert, aber man einmal in der Woche etwa mit den Kindern zum Kinderarzt muss, kann man das Bürgerauto nutzen. "Ein älteres Ehepaar, das in der Laufener Altstadt wohnt, hat aufgrund des Bürgerautos sein eigenes Auto verkauft. Weil sie wissen, mit dieser Ergänzung sind sie mit Bus, Zug, Taxi und dem Elektroauto gut angebunden", so Christian Reiter, Geschäftsleiter der Stadt Laufen.

Elektroauto stundenweise mieten

"Sieben Euro die Stunde ist zwar nicht ganz billig, aber wenn man einen fairen Vergleich macht: Unterhalt, Versicherung, Kraftstoff, Kundendienst, Reifen, Verschleiß und Ähnliches, wie waschen ... Wenn’s jeden Tag von der Früh bis in die Nacht gebraucht wird, wäre es keine Alternative, aber immer wieder einmal punktuell für eine Fahrt – da kommt man schnell darauf, dass das Bürgerauto in wirtschaftlicher Sicht günstiger ist", erklärt Reiter: "Wir sind sehr zufrieden."

Das Bürgerauto in Laufen nutzen

Momentan nutzen 30 Bürger das Auto. Nach einer kurzen Registrierung auf www.e-wald.eu wird der Vertrag per Mail zugeschickt. Mit dem ausgedruckten Vertrag und gültigen Führerschein geht es ins Rathaus der Stadt Laufen. Im ersten Stock wird daraufhin eine Kundenkarte ausgehändigt. Eine ausführliche Einweisung zur Benutzung ist gegeben. Das Bürgerauto lässt sich im Übrigen auch vorab reservieren.

All-inclusive-sorglos-Paket

Das Bürgerauto kann man stundenweise, tageweise oder je Woche mieten. Im Buchungspreis enthalten sind Service, Versicherung, Reifen und kostenloses Laden an jeder E-Wald-Ladestation.

Autor:

Sabrina Moriggl aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.