eMobilität

Beiträge zum Thema eMobilität

Die Dächer des Landes stehen im Fokus der neuen „OÖ. Photovoltaik-Strategie 2030“.
2

Nachhaltigkeit im Bezirk Braunau
Photovoltaik-Anlagen sollen verzehnfacht werden

Nachhaltigkeit bleibt künftig auch im Bezirk Braunau ein großes Thema. So soll in den kommenden Jahren kräftig auf den Photovoltaik Ausbau gesetzt werden.  BEZIRK BRAUNAU. Bis 2030 soll im Land Oberösterreich genauso viel Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt werden, wie verbraucht wird, so die Zielsetzung der "Photovoltaik-Strategie" des Landes. Die Photovoltaik-Anlagen sollen in Oberösterreich bis 2030 verzehnfacht werden, so Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat (ÖVP), denn "Photovoltaik...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Klaus Dorninger (Energie AG Vertrieb), Lukas Weißhaidinger (Energie AG Sportfamilie), Paul Malina-Altzinger und Ludwig Malina-Altzinger (beide Geschäftsführer Ecodrom).

E-Mobilität
Stromtankstelle in Braunau eröffnet

In nur 30 Minuten bis zu 80% Ladung: Braunau hat seit 21. Mai eine Stromtankstelle die von nun an 24 Stunden täglich zur Verfügung steht. BRAUNAU. In unmittelbarer Nähe der Schnellstraße B148 und des neuen Interspars hat Ecodrom als erstes Tankstellenunternehmen in Braunau, einen E-Schnelllader mit Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage eröffnet. "Mit der Kraft der Sonne" soll in einer halben Stunde bis zu 80 % Aufladung möglich sein.  Am Freitag den 21. Mai wurde die "Strom-Tankstelle" in...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Fährt auch zu Corona-Zeiten - allerdings mit Maske und Abstand

Fahrtendienst
Emobil in der Region auch im Lockdown

Der gemeinnützige Vereinsfahrtendienst E-Mobil Pressbaum fährt nach kurzer Unterbrechung mit Mitte April wieder regelmäßig und befördert seine Vereinsmitglieder auf telefonische Bestellung zu allen Zielen in den Gemeinden Pressbaum und Tullnerbach. PRESSBAUM/TULLNERBACH. Von Montag bis Samstag, täglich von 08:30 bis derzeit 18:00, nach Pandemieende wieder länger. Die Sicherheit ist selbstverständlich gegeben, es werden die gleichen Bestimmungen eingehalten wie für Taxis und taxiähnliche...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Die Projektbeteiligten.
2

Auszeichnung
Energy Globe geht an E-Mobilitätskonzept in Salzburg

In der Kategorie Luft zeichnete der Energy Globe die Kalomiris Consulting für ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept an den Salzburger Landeskliniken aus.  SALZBURG. Gestern wurden beim Finale des Energy Globe Austria die besten Umweltprojekte in den 7 Kategorien ausgezeichnet. Insgesamt nahmen im heurigem Jahr 287 österreichische Umweltprojekte teil. In der Kategorie Luft ging der Sieg nach Salzburg und zwar an die Kalomiris Consulting für ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept für die...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Landesrat Markus Achleitner will mehr Photovoltaik-Anlagen in Oberösterreich.
1

Energiewende
Achleitner: „Photovoltaik am Dach soll Standard werden“

Das Ausbaupotenzial von Wasserkraft und Biomasse ist hierzulande nahezu ausgeschöpft. Windkraft war nie ein großes Thema. Für die Energiewende will das Land OÖ künftig verstärkt die Sonne anzapfen. Außerdem gibt es neue Förderungen im Bereich E-Mobilität. OÖ. Wenn es um erneuerbare Energien geht, dann ist das Ausbaupotenzial bei Wasserkraft und Biomasse laut Landesrat Markus Achleitner in OÖ nahezu ausgeschöpft. Für Windkraft mangelt es hierzulande schon allein am Wind. „Unglaubliches...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Peter Grosskopf, Obmann von E-Mobil Pressbaum freut sich wieder auf den Betrieb.
3

Bürgerinitiative E-Mobil Pressbaum
Wieder startklar für den Betrieb

Das E-Mobil ist nun wieder im Einsatz für die Gemeinden Pressbaum und Tullnerbach. PRESSBAUM. (pa) Nachdem der 2016 gegründete Vereinsfahrtendienst E-Mobil Pressbaum am 13. März durch das Coronavirus seinen Betrieb einstellen musste, fährt er seit 04. Mai wieder für seine Mitglieder. Mit Sicherheit unterwegs Allerdings vorläufig nur mit einem Auto und unter bestimmten Sicherheitsbedingungen. Für das Fahren unter diesen Voraussetzungen haben sich ausreichend ehrenamtliche Fahrer bereit erklärt....

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz

BHAK/BHAS Oberwart
Vorwissenschaftliches Arbeiten in der BHAK/BHAS Oberwart

Die letzte hier präsentierte Diplomarbeitsgruppe der BHAK/BHAS Oberwart aus der 5BK, bestehend aus Florian Fürst, Maximilan Petz, Julian Gschiel und Julian Höltl, trägt den Titel „Entwicklungen der Elektromobilität im Südburgenland in Kooperation mit dem Autohaus Fürst“. Das Team beschäftigt sich in der Arbeit mit der Entwicklung der Elektromobilität im Südburgenland. Der Kooperationspartner der Gruppe ist die Autohaus Fürst GmbH. Die behandelten Themen sind die Potentiale der Elektromobilität...

  • Bgld
  • Oberwart
  • BHAK/BHAS Oberwart
Peter Grosskopf und Dieter Wedermann, Gründer der E-Mobil.

Mobilität in Pressbaum
Bürgerinitiative E-Mobil Pressbaum

PRESSBAUM.  "Im Koalitionsabkommen von ÖVP und DIE GRÜNEN, die damit am 28.02.2020 das politische Ruder für die Stadtgemeinde Pressbaum übernommen haben, wurde beim Punkt Verkehr vereinbart, dass E-Mobil Pressbaum weiter unterstützt werden soll. Wie und in welcher Form ist aber nirgends festgehalten", sagt Peter Grosskopf Obmann E-Mobil. Mehr Unterstützung Derzeit wird der von den beiden Pressbaumern Peter Grosskopf und Dieter Wedermann als Privatpersonen gegründete gemeinnützige...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
von links: Geschäftsführer Bernd Zierhut, Geschäftsführerin Daniela Dieringer sowie Geschäftsführer und Eigentümer Franz Joseph Doppler.
2

Wachstum bei Doppler
Erstmals mehr als eine Milliarde Liter Kraftstoff verkauft

Die Doppler-Gruppe hat 2019 gut eine Milliarde Liter an Diesel, Vergaserkraftstoffe (VK) und Heizöl abgesetzt. Finanziell geht es der Gruppe so gut wie noch nie. WELS. Die Doppler-Gruppe mit ihren Turmöl (254) und BP (43) Tankstellen wuchs im vergangenen Jahr in beinahe allen Bereichen. Der operative Cashflow stieg von 21 Millionen (2018) auf 26 Millionen Euro – „so hoch wie noch nie“, sagt Geschäftsführerin Daniela Dieringer. Die Anzahl der Mitarbeiter ist mit 740 gleich geblieben. Fossile...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
3

Ein "Leserbrief" meines Sohnes, 9 Jahre
Kinder: Ängste ums Klima

Mein Sohn geht (oft zu Fuß!) und mit gutem Beispiel voran, wird demnach auch entsprechend angefeindet, wenn er andere auf UNSER Umweltproblem aufmerksam macht. Wie gedankenlos doch noch immer viele Menschen sind, und auf NICHTS verzichten wollen! Umweltschutz kostet jetzt bereits eine Menge Geld, aber unseren Kindern wird es noch ein Vielfaches mehr kosten, wenn unsere Generation nichts und das Wenige viel zu langsam unternimmt und umsetzt. Kann sich die nachkommende Generation dann die...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ingeborg Hausmann

"Emil"
Ardagger setzt auf neuen Mitfahrdienst

ARDAGGER. Das E-Auto "Emil" (Elektromobilität im ländlichen Raum) rollt jetzt auch durch Ardagger. Gemeindebürger können ab sofort Mitglied werden und sich zu ihrem Wunschziel im Umkreis von 15 km mittels Elektroauto chauffieren lassen. Die Idee stammt aus Euratsfeld. Der neu gegründete Verein „Emil Ardagger“ hat sich die Pioniere aus Euratsfeld auch als Berater ins Boot geholt. Die letzten Monate nutzen Obmann Christian Zehethofer und sein Team für den Aufbau des Mitnahmedienstes. Das Angebot...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Der neue Honda e.
9

Im Herzen Elektrisch
Ohne Bremse in die Zukunft: Der neue Honda e

Inspiriert vom Design des Honda Civic aus dem Jahr 1972, bringt Honda mit dem Honda e sein erstes vollelektrisches Auto auf den Markt. Im futuristischen Look und minimalistischen Design setzt die Marke auf eine emissionsfreie Zukunft. ÖSTERREICH. Mit einer Reichweite bis zu 220 km, einer Leistung von bis zu 154 PS, hochauflösenden Kameras, die die Außenspiegel ersetzen und dem One-Pedal Driving bringt der Honda e die Zukunft in die Gegenwart. Keine vier Meter lang, findet er seinen Platz in...

  • Wien
  • Claudia Rummel
Die Fiat 500 Hybrid Launch-Edition ist in der Sonderfarbe "Tau Grün" lackiert.
5

Nachhaltige E-Mobilität auf dem Vormarsch
Fiat 500 Hybrid mit Meeresplastik-Sitzen

Der E-Automarkt boomt. Für die Einen nur Trend, für die Anderen der Schritt in eine grünere Zukunft. Doch „Innen hui, außen pfui“ reicht für den immer aufgeklärteren Konsumenten nicht mehr. Darum bringt Fiat heuer Hybridmodelle auf den Markt, die nicht nur mit Emissionsfreundlichkeit, sondern auch einem geringeren Rohstoffverbrauch in der Herstellung glänzen. ÖSTERREICH. Schon 1957 galt der Fiat 500 – in seiner historischen Form als „Nuova Cinquecento“ bezeichnet – als Musterbeispiel...

  • Wien
  • Claudia Rummel
Esther Andel, Fritz Brandstetter, Dieter Wedermann, Peter Grosskopf, Ewald Schwanzer, Gisela Wedermann.

E-mobil in Pressbaum
Vereinsfahrtendienst feiert Rekordpersonenfahrten

Gemeinnützige Vereinsfahrtendienst E-Mobil Pressbaum feiert sein drei-jähriges Bestehen PRESSBAUM. Der Verein, der 2016 zur Erhöhung energieeffizienter Mobilität in der Stadtgemeinde Pressbaum gegründet wurde, umfasst derzeit etwa 216 Mitglieder, von denen 75 Prozent Passagiere sind, die von rund 55 ehrenamtlichen Fahrern nach telefonischer Bestellung im Gesamtgebiet der Gemeinden Pressbaum und Tullnerbach befördert werden. Waren es im Jahre 2017 noch 7.300 Personenfahrten, werden es heuer...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Michael Sigmund und sein E-Mobil an der Stromtankstelle in Pressbaum beim Rathaus.
3

In unserer Region Klima retten

Die Wienerwaldgemeinden sorgen sich um Umwelt, Klima und Energieeffizienz und arbeiten bereits daran. REGION (sas). Klimakrise: Die Welt redet über Elektroautos, CO₂-Abgabe und Steuern auf unser Schnitzel. Alles, um Energie zu sparen und unser Klima zu retten. Unsere Gemeinden im Bezirk Purkersdorf sind da oft schon einen Schritt weiter. Sie reden nicht, sie handeln. Immer mehr Straßenlaternen leuchten mittels LED, immer mehr Gemeindefahrzeuge sind E-Autos und immer mehr Gemeindeämter haben...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Michael Sigmund stolz mit seinem Zertifikat

Umweltstadtrat als E-Mobilitäts-Spezialist

PRESSBAUM. Michael Sigmund, Umwelt-Stadtrat aus Pressbaum ist nach einem E-Mob-Train Lehrgang an der Donauuniverstität Krems, nun offiziell zertifizierter E-Mobilitäts-Spezialist. Ganz herzlich bedanken möchte er sich bei der Stadtgemeinde Pressbaum und dem Land Niederösterreich, welche seine Teilnahme gefördert haben und bei seiner kanadischen Partnerin Angela Molyneux, die ihm trotz Sprachbarrieren beim Büffeln für die Abschlussprüfungen teilweise tatkräftig geholfen hat! Der von Sigmund...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Elektromobil in Neulengbach
Daniela Capano (eNu), Udo Tschernuter,  Florian Steinwendtner,  Stefan Kagerer
3

Nachhaltigkeit
„Elektromobil in Neulengbach“ ist Sieger

„Elektromobil in Neulengbach“ ist Landessieger der Aktionstage Nachhaltigkeit 2019 REGION/NELENGBACH (pa). Die Aktionstage Nachhaltigkeit zeigen die enorme Bandbreite an Aktivitäten, Projekten und Veranstaltungen im Bereich Nachhaltiger Entwicklung auf regionaler sowie Landes- und Bundesebene. Nun stehen die NÖ-Sieger fest: „Elektromobil in Neulengbach“, die „Führung durch das Haus des Lernens der GESA, St. Pölten“ und das „Klima-Menü im NÖ Pflege- und Betreuungszentrum Schrems“ wurden per...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Daniela Fröstl
"Sausewind" Centauri Alpha scootet ...
1 8

Die ersten Scooter rollen
Hunderte E-Scooter ... Jung & Alt scooten!

Die ersten Roller wurden angeliefert - bis zu 340 sollen es in den kommenden Wochen werden und Jung & Alt sieht man schon "scooten"! Die Stadt hat für die Anbieter ein klares Reglement aufgesetzt: * Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h * In Fußgängerzonen werden die Roller auf 5 km/h gedrosselt * Die Betriebszeiten sind von 6 bis 22 Uhr * Das Mieten funktioniert via Kreditkarte per Handy-Applikation Die Roller sind an Hauptstandorten wie am Neuen Platz oder per Karte in der Stadt verteilt...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Roland Pössenbacher
LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf mit den erfolgreichen Viehdorfern: Franz Eder, Andreas Teufl und Paul Kleindl.

E-Mobilitätspreis geht an die Viehdorfer

„Niederösterreich ist Pionier, was die E-Mobilität betrifft", sagt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. BEZIRK AMSTETTEN. Bezirksweit die meisten E-Autos unter den Neuzulassungen hat Viehdorf mit 12,5 Prozent. Mit einem Anteil von 48 Prozent konnte die Gemeinde Pfaffenschlag im Waldviertel den Landesmeister ergattern. "Dank heimischen erneuerbaren Stroms entstehen keine CO2-Emissionen im Betrieb, es gibt kaum Lärm bei geringen Geschwindigkeiten und durch die zukünftige Einbindung in den...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Bgm. Josef Schrammel, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Labg. Ing. Franz Rennhofer.

e-Mobilitätspreis ging an Lichtenegg

LICHTENEGG. Im Rahmen des e-Mobilitätstages am Melker Wachauring wurde der e-Mobilitätspreis vergeben. Aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land holte sich Lichtenegg den Sieg. LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf gratulierte den Preisträgern. „Niederösterreich ist Pionier, was die e-Mobilität betrifft. Im Moment gibt es in unserem Bundesland 6.900 Elektroautos. Die Tendenz ist nach wie vor stark steigend“, freut sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und ergänzt: „Im Jahr 2030 sollen mehr als 50...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Gelden wird der e-Golf über eine haushaltsübliche Kraftstrom-Steckdose, zeigt Chef Jürgen Wais.

Steig Ein
Die elektrische Zukunft ist (fast) da

Unser Test zeigt: Elektroautos sind in der Alltagstauglichkeit angekommen. Dennoch würden wir noch ein bisschen warten, bevor wir uns einen E-Flitzer zulegen. WAIDHOFEN. Ja, Elektroautos zu fahren macht einfach Spaß: Kein Motorenlärm beeinträchtigt Gespräche oder Freisprech-Telefonate im Innenraum, sie beschleunigen deutlich knackiger als ihre Brennstoff-Brüder und Nerds haben ihre Freude, denn oft erinnern die Cockpits ein wenig an das Raumschiff Enterprise. Doch bei unserem Test im letzten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Elektrisierend: Moststraße-Geschäftsführer Christian Haberhauer tankt den "Test-Tesla" beim Haus Mostviertel in Öhling.

E-Tankstellen in Amstetten: So steht der Bezirk unter Strom

Für den Erfolg der E-Mobilität braucht es Ladeinfrastruktur. Ein Blick auf das E-Tankstellen-Netz im Bezirk. BEZIRK AMSTETTEN. 82.483 Autos sind derzeit im Bezirk Amstetten zugelassen. 347 davon sind Elektroautos. Immerhin wurden 299 E-Fahrzeuge im Jahr 2018 im Bezirk angemeldet. Ein Trend zur Elektromobilität ist jedenfalls erkennbar – auch was die Ladeinfrastruktur betrifft. Voraussetzung für den E-Umstieg ist die Auflademöglichkeit der Fahrzeuge. Für E-Auto-Besitzer gibt es im Bezirk (inkl....

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
An 24 Ladestationen kann man in Wels "tanken".
5

Wels Strom
Zukunft der E-Mobilität in Wels

Wels Strom ist als Energieversorger und Bereitsteller von Infrastruktur Pionier der Elektromobilität. WELS. "Elektromobilität ist schon lange kein Thema der Zukunft mehr, es ist ein Thema der Gegenwart" zeigt man sich bei der Welser eww-Gruppe überzeugt. Und nichts ist hier so spannend wie die Elektromobilität. Dass der Bereich keine Modererscheinung ist, hat Wels Strom früh erkannt, seit 2009 steht das Thema auf der Agenda. Heute kann man auf ein Jahrzehnt voller Neuerungen und Projekte...

  • Wels & Wels Land
  • Katia Kreuzhuber
Das Elektro-Bürgerauto der Stadt Laufen steht auch den Österreichern zur Verfügung.

Elektromobilität
Mit dem Bürgerauto umweltschonend unterwegs

BAYERN (sm). Die Stadt Laufen setzt auf Umweltschutz und bietet den Bürgern ein 88 PS starkes Elektroauto (Renault Zoe) zur Verwendung an. Das offizielle Dienstauto der Stadt Laufen lässt sich unkompliziert mieten. Wenn sich ein Zweitauto nicht rentiert, aber man einmal in der Woche etwa mit den Kindern zum Kinderarzt muss, kann man das Bürgerauto nutzen. "Ein älteres Ehepaar, das in der Laufener Altstadt wohnt, hat aufgrund des Bürgerautos sein eigenes Auto verkauft. Weil sie wissen, mit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.