13.11.2017, 15:01 Uhr

Bildungsberatung für ein aktives Altern

Im Netzwerk Bildungsberatung Salzburg ist ein neues Kooperationsprojekt entstanden!  Ab Januar 2018 gibt es die Möglichkeit, sich zum/zur Bildungsberater_in für ein aktives Altern auszubilden!

Pensionsantritt und dann?

Viele Menschen erwarten die Pension ähnlich sehnsüchtig wie den Urlaub. Unseren Urlaub planen wir lange im Voraus, die Pension nicht.

Dabei können wir in Österreich von einer durchschnittlichen Pensionsdauer von 25 bis 30 Jahren ausgehen. Es werden viele sein, die in den kommenden Jahren in diesen neuen Lebensabschnitt wechseln werden. Die Babyboom-Generation beginnt, die Berufsbühne zu verlassen. Um den gefürchteten Pensionsschock zu vermeiden benötigt es mehr als ein dickes Buch.

Bildungsberatung für ein aktives Altern erkennt diesen Bedarf und bietet Unterstützung für die Gestaltung dieser neuen Zeit an. Möglichkeiten zur aktiven Teilhabe am gesellschaftlichen Treiben aufzeigen, den Wert von informellen Lernen vermitteln und den Mut zum Neuen zu stärken.

Um diese Kompetenzen zu vermitteln, braucht es engagierte, untereinander vernetze und gut ausgebildete Berater_innen. Alle Details zur Ausbildung „Bildungsberatung für ein aktives Altern“ gab es im Rahmen der Informationsveranstaltung am 30.10.2017 von 15.00 - 18.00 Uhr im Parkhotel Brunauer in Salzburg.

"Neugierde kennt keine Altersgrenze!"
Univ. Prof. Dr. Franz Kolland

Wir freuten uns besonders, Herrn Univ. Prof. Dr. Franz Kolland, vom Institut für Soziologie der Uni Wien, als Hauptreferenten begrüßen zu dürfen. Franz Kolland war maßgeblich an der Entwicklung des Lehrgangs beteiligt und widmet auch seine Forschungen intensiv dem Thema aktives Altern.

Willkommen waren ebenso Organisationen aus verwandten Bereichen, wie Freiwilligendienste, Bewohnerservice, Gemeindeentwicklung, Regionalverbände, Seniorenorganisationen, Reise-, Sport- und Kulturanbieter und Familienzentren.

Der Lehrgang wird im Rahmen des Projekts „Bildungsberatung für ein aktives Altern“ vom Netzwerk Bildungsberatung Salzburg angeboten.

Kooperationspartner sind die Partner_innen des Netzwerks Bildungsberatung Salzburg, die Salzburger Erwachsenenbildung, das Bildungsnetzwerk Salzburg, das Bildungsnetzwerk Steiermark und das Institut für Soziologie der Universität Wien. Finanziert wird das Projekt durch das BMASK.

Nähere Infos: Danielle Bidasio, 0664 387 30 47
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.