08.07.2017, 00:00 Uhr

Zehnjähriger Radfahrer von Auto erfasst

Die Polizei stellte fest, dass der beteiligte Autolenker zum Unfallzeitpunkt nicht alkoholisiert war. (Foto: Symbolbild/Neumayr)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in Bad Vigaun.

BAD VIGAUN. Am frühen Mittwochabend geriet ein zehnjähriger Radfahrer mit seinem Fahrrad bei Bad Vigaun in die Fahrbahnmitte, wodurch er vom vorderen Fahrzeugteil des Autos eines 23-Jährigen erfasst und gegen die Windschutzscheibe geschleudert wurde. Das Kind kam auf der neben der Straße befindlichen Wiese schwer verletzt zu liegen. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Schüler mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma vom Rettungshubschrauber Martin 1 ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Ein vorgenommener Alkomattest beim Fahrzeuglenker verlief negativ.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.