Schlafhygiene
Die optimale Matratze für jede Schlafgewohnheit

Die richtige Matratze verbessert die Schlafqualität erheblich.
  • Die richtige Matratze verbessert die Schlafqualität erheblich.
  • Foto: Symbolbild: Unsplash
  • hochgeladen von Johanna Janisch

Ganz egal, ob man nachts schnell zum frieren beginnt oder zum Schwitzen neigt, mit der richtigen Matratze kann man entgegenwirken und wird mit einem erholsamen Schlaf belohnt. Federkern, Kaltschaum. Viscoschaum oder Latex jede Matratzenart hat ihre Vorzüge und eignet sich für bestimmte Schlafgewohnheiten. Kaum etwas ist allerdings so schwierig zu beschaffen wie die passende Matratze, insbesondere wenn man sein Bett teilt.

SALZBURG. Das Proschlaf Institut in Salzburg hat festgestellt das sich die  Liege- und Schlafqualität, deutlich verbessert, aber auch mehr Energie und weniger Schmerzen im Alltag vorhanden sind, wenn die Situation im Bett passt. Nicht umsonst heißt es wie man sich bettet so liegt man. Wie findet man also die passende Matratze?

Fühlst du dich wohl mit deiner Matratze?

Mit Federkernmatratze für kühle Luft sorgen

Bei nächtlichen Schweißausbrüchen einet sich die Tonnentaschen-Federkernmatratze aufgrund ihrer guten Durchlüftung. Zwischen den einzelnen Stofftaschen in denen die Stahlfedern eingenäht sind befinden sich Luftkanäle. Bei jeder Bewegung auf der Matratze entsteht ein Luftstrom, der Wärme und Feuchtigkeit nach außen ableitet. Dadurch entsteht ein angenehm kühles Schlafklima. Die Matratze gibt außerdem nur dort nach wo Druck ausgeübt wird und entlastet damit auch den Rücken und die Wirbelsäule. 

Kuscheliges Klima mit der Viscoschaum Matratze

Diejenigen denen nachts schnell kalt wird sollten zu einer Viscoschaum-Matratze greifen. Ihre Form passt sich in jeder Liegeposition der Körperkontur an. Das Material erinnert sich an die Bewegungen des Schläfers und zeiht bei Änderung der Liegeposition seine Form nach. Latexmatratzen speichern ebenfalls die Wärme und sind eine Alternative zur Viscoschaum Matratze. Zudem sind sie antibakteriell und sorgen für eine natürliche Feuchtigkeitsregulierung. Auch Kaltschaummatratzen eignen sich besonders gut für Personen, die nachts frösteln. Sie sind atmungsaktiv und wärmeisolerend. 

Was wenn mein Partner und ich nicht die gleiche Matratze mögen?

Dafür gibt es spezielle Partnermatratzen, die aus zwei separaten und bei Bedarf auch aus unterschiedlichen Kernen bestehen. So lassen sich unterschiedliche Schlafbedürfnisse in einer Matratze kombinieren. Beide Matratzenkerne befinde sich dabei in einem Bezug, sodass kein störender Mittelspalt entstehen kann.

Das könnte euch auch interessieren
Vierbeiner entspannt durch die Silvesternacht bringen
Gefahr von Dachlawinen nicht unterschätzen

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen