Treppensicherheit
Planen mit Blick auf die Zukunft

In mehrgeschossigen Häusern ist besonders die Treppe ein zentrales Element. Dabei ist vor allem auf die Sicherheit und komfortable Begehbarkeit zu achten.
  • In mehrgeschossigen Häusern ist besonders die Treppe ein zentrales Element. Dabei ist vor allem auf die Sicherheit und komfortable Begehbarkeit zu achten.
  • Foto: Fuchs-Treppen
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

In mehrgeschossigen Häusern ist die Treppe ein zentrales Element. Sie wirkt sich nicht nur optisch auf die Einrichtung aus, sondern auch auf das Wohlbefinden der Bewohner. Das A und O: Sicherheit und komfortable Begehbarkeit.

SALZBURG. Als täglich genutzter Bestandteil des Hauses ist der Sicherheitsaspekt einer Treppe wesentlich. Verschiedene Faktoren wie der richtige Handlauf, Schutzleisten für Kinder sowie die passende Treppenart fürs Alter spielen dabei eine Rolle. Bereits die DIN-Norm schreibt einige Punkte vor, die eingehalten werden müssen: So ist etwa die einseitige Anbringung eines Handlaufs erforderlich und die Mindesthöhe der Absturzsicherung in einem gewöhnlichen Wohnhaus beträgt 90 cm. Wer darüber hinaus Sicherheit möchte, ist mit einem beidseitig angebrachten Handlauf gut beraten, raten die Experten des süddeutschen Unternehmens Fuchs-Treppen.

Schutz-Geländer für die kleinen Bewohner

Wenn Kinder im Haus sind, empfiehlt sich auch ein zusätzliches, niedriger angebrachtes Geländer für optimalen Halt. Praktisch: Diese Geländer können je nach Bedarf problemlos wieder abmontiert werden. Ebenfalls für die kleinen Bewohner sind Schutzleisten von Vorteil, die zwischen den Stufen offener Treppen angebracht werden und damit den Abstand verringern. Sie halten die ganz Neugierigen vom Durchschlüpfen ab und sind außerdem, etwa aus hochwertigem Edelstahl, ein schönes Gestaltungselement.

Für optimale Ausleuchtung sorgen

Doch nicht nur Kinder, auch die Erwachsenen sollten Treppen sorgsam nutzen. Wichtig ist etwa eine ausreichende Beleuchtung. Aus einem Gefühl der Gewohnheit begehen viele auch im Dunkeln die Treppe. Da jedoch bereits ein falscher Schritt zu einem Sturz führen kann, sollte man zu keiner Zeit auf eine optimale Ausleuchtung verzichten. Grundlegend empfehlen sich für eine komfortable Begehbarkeit und mit Blick auf das Alter nicht zu steile und ausreichend breite Treppen – im Bedarfsfall kann so auch ein Treppenlift nachgerüstet werden. Ebenfalls praktisch sind Treppen mit Podest. Hier sind bei zunehmender Anstrengung kleine Pausen möglich.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen