Alois Kain neuer Lionspräsident in Bad Ischl

Alois Kain (li.) übernimmt das Lions-Präsidentenamt von Christoph Schmied.
  • Alois Kain (li.) übernimmt das Lions-Präsidentenamt von Christoph Schmied.
  • Foto: Lions
  • hochgeladen von Thomas Kramesberger

BAD ISCHL. Der letzte Clubabend steht bei den Lions traditionell im Zeichen der Clubübergabe. Der scheidende Präsident Christoph Schmied dankte seinem gesamten Vorstandsteam „das großartige Arbeit geleistet hat“. Er verabschiedete sich „mit einem weinenden und einem lachenden Auge“ und meinte dazu: „Die schönsten Momente meines Präsidentenjahres waren jene, wenn wir Spenden übergeben und Menschen helfen konnten“. Stolz kann festgehalten werden, dass knapp 80 Hilfsansuchen erledigt worden waren – das sind durchschnittlich drei in zwei Wochen. Der überwiegende Teil davon wurde in den Orten des inneren Salzkammerguts abgewickelt.

Damit übergab er die Clubinsignien und somit die Verantwortung über den Ischler Lionsclub an Alois Kain (auf dem Foto links), der seinem Vorgänger für die geleistete Arbeit herzlich dankte und die großartig gelungene Wachaureise des letzten Wochenendes als krönenden Abschluss des aktuellen Clubjahres würdigte. Mit der Bitte an alle – die Lions und ebenso die Lionsgattinnen – ihn bei den großen Activities zu unterstützen übernahm der neue Präsident sein Amt, getreu dem Lionsmotto „Wir helfen persönlich, rasch und unbürokratisch“.

Autor:

Thomas Kramesberger aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen