Schule trifft Handwerk: Trachtenmode an der NMS 2 Bad Goisern

Die Schüler präsentieren die eigenhändig gefertigten Werke.
  • Die Schüler präsentieren die eigenhändig gefertigten Werke.
  • Foto: NMS 2
  • hochgeladen von Philipp Gratzer

BAD GOISERN. Seit einigen Jahren schneidern sich Schüler der Abschlussklassen ihre eigene Trachtenmode. Neun Mädchen nähten sich ihr eigenes Dirndl für ihre Konfirmation bzw. Firmung. Besonders beeindruckend war in diesem Jahr, dass auch Burschen zu Nadel und Faden griffen und sich ihren eigenen „Leib“ aus Loden in ausdauernder Detailarbeit anfertigten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Textilwerkerin Barbara Wögerbauer-Windhager leitet dieses ehrgeizige Projekt und ist sehr stolz auf ihre Schüler. Für das Projekt „Schule trifft Handwerk“, welches vom Hand.Werk.Haus in Kooperation mit allen pädagogischen Einrichtungen Bad Goiserns Anfang Juni im Rahmen der Eröffnung des Meistersommers präsentiert worden ist, kreierten ihre Schülerinnen zudem eine Handtasche aus Holz- und Filzelementen. Die Burschen nähten einen „Woadsack“ aus Loden, Leinen und Baumwolle. Immer aktiv dabei ist Brigitte Mag. Atzmanstorfer: „ Als Leiterin der NMS 2 und Goisererin macht es mich besonders stolz, dass an unserer Schule die Goiserer Traditionen an unsere Jugend weitergegeben werden.“
Ihre Werke präsentierten die tüchtigen Junghandwerker in einer Modenschau. Abschließend zeigten sie noch den „Goiserer Steirer“, mit dem auf Goiserer Hochzeiten traditionell die Braut „gestohlen“ wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen