Fußball
SV Zebau bleibt nach Derbysieg in der OÖLiga

SALZKAMMERGUT. Was für eine sensationelle Serie des SV Zebau Bad Ischl: Dass man sich dank des 4:0-Sieges über den SV Gmundner Milch bereits zwei Runden vor Schluss den Klassenerhalt sichern würde, hätte sich noch vor wenigen Monaten niemand gedacht. Nach neun Runden war der SV Zebau mit nur einem Zähler noch abgeschlagen Letzter gewesen. Mit Trainer Erich Renner gelang der Umschwung. Jetzt wurde der 10. Geburtstag der SV-Zebau-Ära mit einem denkwürdigen Derbysieg gefeiert. Bereits vor dem Anpfiff wurde Präsident Josef Zeppetzauer von der Mannschaft mit einem kleinen Erinnerungsgeschenk für die zehnjährige Erfolgsgeschichte des SV Zebau bedankt. Bürgermeister Hannes Heide führte gemeinsam mit dem Präsidenten den Ehrenanstoß durch. Dann begann das Spiel ganz nach dem Geschmack der Heimfans. Bereits nach wenigen Minuten entschied Referee Stefan Haselbrunner nach Zeichen von Assistent Patrick Karassek auf Elfmeter für den SV Zebau.

Durkovic eröffnet Torregen

Das Handspiel wurde auch durch die TV-Bilder bestätigt. Rudi Durkovic war wohl weniger nervös als viele der 800 Zuschauer auf den Rängen - und verwertete eiskalt zum 1:0. Danach hatten die Gastgeber ihre beste Phase, scheiterten jedoch wiederholt an Torhüter Alexander Preyhaupt. Der SV Zebau war effektiver, und traf zum besten Zeitpunkt knapp vor der Pause. Wieder war es Rudi Durkovic, der die Zebau-Fans erlöste. Nach 39 Minuten passte sein Schuss von halbrechts perfekt und unhaltbar für Gmundens Torhüter ins rechte Eck. Nach 70 Minuten war die Partie schließlich nach dem sehenswerten 3:0 durch Jasmin Celebic entschieden. Fünf Minuten vor Schluss verwertete Rudi Durkovic dann noch zum vielumjubelten 4:0-Sieg, der auch noch lange nach Schlusspfiff gefeiert wurde. Am Ende war es ein Erfolg des Kollektivs, der dem SV Zebau den Sieg und dem vorzeitigen Klassenerhalt sicherte. Da auch Gmunden im Finish noch alles selbst in der Hand hat, ist schon jetzt die Vorfreude auf die nächsten Salzkammergut-Derbies in der OÖLiga groß. Sie sind und bleiben der Höhepunkt der Saison. Ein besonderer. Kommenden Freitag trifft der SV Zebau auswärts auf Pregarten, ehe in der Schlussrunde daheim das Match gegen Micheldorf wartet.

Autor:

Philipp Gratzer aus Salzkammergut

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.