Feierliche Eröffnung der neuen Flaschenfüllanlage in der Brauerei Schloss Eggenberg

Bierbrauer Karl und Hubert Stöhr, gemeinsam mit LH-Stv. Manfred Haimbuchner, Generaldirektor der Oberbank Franz Gasselsberger, Direktor der SPAR Zentrale Marchtrenk Jakob Leitner, Unimarkt Geschäftsführer Andreas Haider und LH-Stv. Michael Strugl.
  • Bierbrauer Karl und Hubert Stöhr, gemeinsam mit LH-Stv. Manfred Haimbuchner, Generaldirektor der Oberbank Franz Gasselsberger, Direktor der SPAR Zentrale Marchtrenk Jakob Leitner, Unimarkt Geschäftsführer Andreas Haider und LH-Stv. Michael Strugl.
  • Foto: Karl Heinz Kochem
  • hochgeladen von Kerstin Müller

VORCHDORF. Unabhängigkeit hält frisch! Wer seit acht Generationen erfolgreich und privat Bier braut, muss immer offen sein für neue, frische Ideen. Mit dem Baubeginn einer neuen Halle und der innovativen Flaschenfüllanlage im vergangenen Sommer, setzte die Privatbrauerei Schloss Eggenberg einen weiteren Meilenstein in ihrer zukunftsorientierten Entwicklung.
Bereits Ende Februar wurde die neue Halle mit der neumodernen Anlage fertiggestellt und erfolgreich in Betrieb genommen. Die neue Flaschenfüllanlage ermöglicht nun eine größere Flexibilität und Vielfalt im Bereich der Flaschenabfüllung, bei noch besserer Qualität, Effizienz und erhöhter Ressourcenschonung: Sie füllt die 15 verschiedenen Eggenberger Biersorten noch schonender ab und sorgt für einen noch frischeren Geschmack beim Flaschenbier, verbraucht weniger Energie und ermöglicht eine verbesserte Verarbeitung des beliebten Mehrweggebindes.
Dieses besonders wichtige Ereignis wurde vergangenen Montag im Rahmen der Eröffnungsfeier gemeinsam mit den Brauerei-Mitarbeitern, Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft, langjährigen Kunden und Partnern gefeiert. Rund 150 geladene Gäste bestaunten in der lichtdurchfluteten Halle den atemberaubenden Blick auf die neuen Maschinen und genossen nach der Eröffnungszeremonie das frisch gezapfte Eggenberger Bier. Landeshauptmann Thomas Stelzer betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit dieser Großinvestition für den Standort Oberösterreich und die Stellvertreter Michael Strugl und Manfred Haimbuchner entpuppten sich als bekennende Eggenberger Liebhaber. Bierbrauer Hubert Stöhr bedankte sich insbesondere bei seinen Mitarbeitern, den anwesenden Kunden aus dem Lebensmittelhandel und den ausführenden Firmen, ohne die die reibungslose Umsetzung dieses Großprojektes nicht möglich gewesen wäre: „Mit der neuen Flaschenabfüllanlage investieren wir für die nächsten Generationen und stärken unsere Position als Anbieter hochwertiger regionaler Bierspezialitäten“ betont Hubert Stöhr. Gesegnet wurde die neue Anlage von Pater Ernst Bamminger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen