01.06.2017, 13:00 Uhr

54.000-Euro-Insvestition soll „Schlammschlacht“ am Sportplatz der VS Goisern verhindern

Am Sportplatz der VS Goisern ersetzt ein Kunststoffbelag den matschigen Rasen. (Foto: Gde)
BAD GOISERN. Die Rasenfläche hinter der Volksschule in Bad Goisern wird seit vielen Jahren von den Schülern der Volksschule in den Pausen als Bewegungsfläche zum Austoben genutzt. Aufgrund der täglichen Benutzung konnte sich der Rasen nicht mehr ordnungsgemäß regenerieren, sodass auf der Spielfläche vor allem bei länger anhaltenden Regenperioden Pfützen entstanden und der Spielplatz gatschig wurde.
Die Kinder kehrten dann zum Teil völlig verschmutzt in den Unterricht zurück.
Aus diesem Grund ist die Schulleitung samt der zuständigen Lehrerschaft an die Marktgemeinde Bad Goisern herangetreten, diesen unbefriedigenden Zustand zu verbessern. Nach einem gewissen Entwicklungsprozess hat sich die Gemeinde schließlich für eine hochwertige und hoffentlich dauerhafte Lösung in Form eines Kunststoffbelages mit entwässertem Unterbau entschieden. Die Gesamtkosten werden sich auf etwa 54.000 Euro belaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.