01.10.2014, 10:52 Uhr

Stadt Gmunden unterstützt Neugründungen

(Foto: Stadtamt Gmunden)
GMUNDEN (km). In Gmunden tut sich etwas: in der Innenstadt wurde ein Gössl-Geschäft eröffnet, der Goldene Hirsch wird in Kürze wieder aufgesperrt. Um auch in Zukunft mehr Betriebe in die Bezirkshauptstadt zu bringen, und damit die Geschäftsleute die Widrigkeiten der Bauzeit für die StadtRegioTram besser verkraften, hat sich Gmunden ein interessantes "Startpaket" für Unternehmer überlegt. Neu angesiedelte Betriebe erhalten eine Mietpreisunterstützung, die drei Jahre anhält. Im ersten Jahr übernimmt die Stadt 40 Prozent, im zweiten Jahr 30 Prozent, im dritten Jahr 20 Prozent der Objektmiete. Vorraussetzung ist, dass sich der Immobilieneigentümer an diesem Paket mit 10 Prozent Mietnachlass beteiligt. Somit beträgt die Mietreduktion für den Mieter insgesamt im ersten Jahr 50 Prozent, im zweiten 40 Prozent und im dritten Jahr 30 Prozent. "Diese Idee wurde auch von den Vermietern gut aufgenommen, die stehen hinter dem Projekt!", berichtet Sibylle Vidounig, Leiterin der Wirtschaftsstelle der Stadt Gmunden. Gefördert werden Unternehmen mit ebenerdigem Portalgeschäft im Sinne der Gewerbeordnung mit zukünftigem Standort in der Kernzone Gmunden, die einen Business-Beurteilungsschein der Stadtgemeinde aufweisen und bei ihrer jährlichen Betriebsausübung eine jährliche Umsatzhöhe von fünf Millionen Euro nicht übersteigen. Ausgenommen sind Betriebe aus den Bereichen Wett- und Glücksspiel, Bank-, Kredit- und Versicherungsinstitute und Pfandleiher. "Wir fördern Betriebe mit handelsüblichen Öffnungszeiten", so Vizebürgermeister Gottfried Schrabacher. Die Aktion der Mietpreisunterstützung wird für die Dauer der SRT-Bauphase auch jenen bereits ortsansässigen Unternehmern gewährt, die aufgrund der Beeinträchtigung ihren Standort wechseln. Die Zuschüsse werden bei einer Geschäftsgründung ab 1. September gewährt, die Stadt hat diesen Posten heuer mit 40.000 Euro gedeckelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.