Großes Team der Union Wernstein beim Wings for Life Run in Wien

Der Wings for Life World Run ist ein seit 2014 jährlich im Mai auf 34 oder 35 Strecken in 33 Ländern weltweit zeitgleich stattfindender Wohltätigkeitslauf. Motto ist: „Laufen für die, die nicht laufen können“. Über die Wings-for-Life-Stiftung fließen 100 % der Einnahmen an die Rückenmarksforschung. Die Besonderheit des Wings for Life World Runs liegt darin, dass anders als bei anderen Volksläufen keine vorgegebene Distanz zurückgelegt werden muss. 30 Minuten nach dem Start fährt ein Auto die Strecke ab. Überholte Teilnehmer sind aus dem Rennen, bis nur noch einer, der Sieger, übrig bleibt.

Eine große Abordnung der Union Wernstein nahm auch heuer wieder am Wings for Life Lauf teil. Nachdem letztes Jahr in München gelaufen wurde, wagten sich heuer die Wernsteiner in Wien an den Start. 

Alle gaben ihr Bestes und ließen sich einige sehr lange nicht vom Catcher Car überholen.

Ergebnisse:

F16: Simone Rakaseder, 7,66 km
F18: Monika Kubai, 31,28 km
F40: Simone Stieber, 15,32 km
F50: Klaudia Rakaseder, 7,66 km
F55: Theresia Winroither, 15,47 km
F55: Jutta Zinnhobler, 6,63 km
M50: Christian Rakaseder, 15,43 km
M50: Josef Piroth, 15,44 km
M50: Hermann Höglinger, 27,15 km
M50: Norbert Prey, 27,58 km
M55: Wolfgang Breit, 31,27 km
M60: Johann Hochhold, 7,50 km

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen