EVG: "Wer könnte es besser zeigen, als die Mitarbeiter selbst?"

EVG in St. Florian startete 2018 eine neue Werbekampagne mit "Selfies" direkt aus den Büros der Mitarbeiter.
4Bilder
  • EVG in St. Florian startete 2018 eine neue Werbekampagne mit "Selfies" direkt aus den Büros der Mitarbeiter.
  • Foto: EVG
  • hochgeladen von Sandra Forstner

ST. FLORIAN AM INN (ska). Im Interview spricht der Personalchef der EV Group in St. Florian am Inn, die weltweit rund 800 Mitarbeiter beschäftigt, über das Image des Hightech-Giganten und warum auch EVG familienfreundlich ist.

Herr Hanke, mit der neuen Kampagne gibt EVG mithilfe von "Selfies" Einblick in die Büros des Unternehmens. Die Mitarbeiter selbst posieren für die Bilder. Wie kam es zu dieser Idee?
Wichtig ist uns bei der neuen Kampagne, den Schritt heraus aus einer gewissen Anonymität zu machen und Einblicke in unser Unternehmen zu gewähren. Darüber hinaus möchten wir darstellen, dass wir fest in der Region verwurzelt sind und viele Mitarbeiter aus der Region beschäftigen – und zwar nicht zuletzt auch in den klassischen Bereichen eines Maschinenbauunternehmens. Wer könnte dies besser repräsentieren als unsere eigenen Mitarbeiter.

Ist das ein Mittel, um das Image von EVG als Hightech-Festung etwas aufzubrechen?
Im Vordergrund steht wie gesagt, den Bekanntheitsgrad von EVG als regionales, familiengeführtes Maschinenbauunternehmen zu stärken und die Reichweite über das Innviertel hinaus zu erhöhen. Wir bewegen uns in sehr dynamischen, zukunftsorientierten Märkten und unsere Spezialmaschinen werden rund um den Globus zur Fertigung innovativer Produkte eingesetzt. Wir sind nach wie vor ein Hightechunternehmen und werden dies auch bleiben.

EVG möchte sich in der Region als klassischer Maschinenbauer unter den Arbeitgebern zeigen – welche Fachkräfte suchen Sie abseits von SAP Inhause Consultant, IT Service Desk Administrator?
An unserem Stammsitz in St. Florian ist die gesamte Entwicklung, Fertigung und der Zusammenbau unserer Anlagen gebündelt und die weltweite Installation der Anlagen wird ebenfalls vom Headquarter aus gesteuert. Somit suchen wir vor allem in den Bereichen Konstruktion (mechanisch und elektrisch), Softwarentwicklung für die Anlagen, Fräserei (CNC Programmierer und Zerspanungstechniker) und Anlagenfertigung (Mechaniker und Elektriker). Darüber hinaus suchen wir Mitarbeiter für die Inbetriebnahme der Anlagen und Servicetechniker, die unsere Anlagen weltweit bei unseren Kunden installieren.

Wann denken Sie, zeigt die neue Werbekampagne Wirkung?
Die Werbekampagne ist nur ein Baustein eines ganzheitlichen Ansatzes, den wir verfolgen. Es geht uns hier nicht darum, einen kurzfristigen Werbeeffekt für unser Unternehmen zu erzielen, sondern uns langfristig als verlässlicher und interessanter Arbeitgeber in der Region zu präsentieren und so das weitere, nachhaltige Wachstum zu ermöglichen. Wir als Unternehmen schaffen dazu die Rahmenbedingungen - unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden durch gezielte Weiterbildungsangebote geschult und können sich persönlich und fachlich zu Führungskräften und Experten weiterentwickeln und somit Karriere bei uns machen.

Wie denken Sie kann sich ein großes Unternehmen wie EVG dennoch noch als familienfreundlich positionieren?
Die Unternehmensgröße entscheidet ja nicht darüber, ob ein Unternehmen als familienfreundlich gesehen werden kann – ausschlaggebend sind vor allem die Wertschätzung unserer Mitarbeiter. Wir bieten neben einer Vielzahl von Arbeitszeitmodellen einen unternehmenseigenen Kindergarten mit zwei Kindergartengruppen und einer Krabbelgruppe, um Beruf und Familie bestmöglich verbinden zu können. In unserem Restaurant INNside Gourmet gibt es täglich drei frisch gekochte Menüs, die von uns finanziell gestützt werden. Mehrere Firmenevents im Jahr runden das Bild ab – dieses Jahr waren wir schon gemeinsam beim Skifahren und wir planen ein Sommerfest, zu dem auch die Familien unserer Mitarbeiter eingeladen sind.

Wieviele Stellen gibt es bei EVG aktuell zu besetzen?
Bei uns im Headquarter haben wir zur Zeit ca. 50 offenen Stellen zu besetzen, überwiegend im technischen Bereich.

Und warum ist es Ihnen ein Anliegen, auch Leute aus der Region für diese Stellen zu gewinnen?
Wir sind unserem Standort in St. Florian am Inn als Familienunternehmen seit unserer Gründung im Jahre 1980 eng verbunden. Seither hat EVG sich kontinuierlich zur heutigen Größe mit weltweit über 800 Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern, davon etwa 650 am Hauptsitz, entwickelt. Als ein Unternehmen aus der Region möchten wir auch ein bevorzugter Arbeitgeber und Partner für die Menschen aus der Region sein. Wir teilen die gemeinsamen Werte wie Zuverlässigkeit, Verlässlichkeit und Langfristigkeit. Dies finden wir besonders in unserer Region. Außerdem verfügen wir in der Region über sehr gut ausgebildete Mitarbeiter.

Wo sind Sie bisher bei zu besetzenden Stellen fündig geworden? Woher kommen die Mitarbeiter von EVG?
Als Unternehmen sind wir regional verwurzelt, aber international tätig, was sich auch in unserer vielschichtigen Belegschaft wiederspiegelt. Zur Zeit beschäftigen wir hier am Standort Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 20 Nationen und von allen Teilen der Erde, wobei die Mehrzahl schon aus der Region und dem benachbarten Niederbayern stammt. Das trägt zum interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld bei EVG bei und wird von Allen geschätzt und als große Bereicherung empfunden.

Welche Jobs vergibt EVG zur Zeit? Nutzen Sie die Chance, um drei besonders dringend zu besetzende Stellen zu nennen.
Software Entwickler, Mitarbeiter für die Anlagenfertigung (Mechaniker und Elektriker), 
Service Ingenieure für die weltweite Installation unserer Anlagen

Autor:

Kathrin Schwendinger aus Schärding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.