18.10.2017, 08:56 Uhr

Pauken, Trompeten, Kripperl und Adventszüge

Im Lignorama wird am Freitag, 17. November, 19 Uhr die Ausstellung "Mit Pauken und Trompeten. Instrumente zum Spielen" eröffnet. Diese dauert bis 29. Jänner 2018. (Foto: Cornelia Schlosser)

Das Herbstprogramm der Pramtal-Museumsstraße zeigt: Der Advent naht. Außerdem am Plan: zwei Projekte.

PRAMTAL. In vielen Pramtal Museen endet mit Ende Oktober die Saison. Viele Ausstellungen können nur noch kurze Zeit besucht werden. So etwa die "Raaber Sammlung " im Heimathaus Raab (bis 28. Oktober), die "Tischlermeistergalerie" im Lignorama Riedau (bis 29. Oktober), die "Religiöse Druckgrafik von Margret Bilger" im Bilger-Breustedt-Haus (bis 29. Oktober), die "Ma(h)lwerke"-Sonderausstellung in der Furthmühle in Pram (bis 29. Oktober) oder die Fotoausstellung "Bäuerinnen im Blickpunkt" am Brunnbauerhof in Andorf (bis 29. Oktober).
Doch die Pramtal-Museen gehen keineswegs in Winterpause. Ab November warten zahlreiche neue Veranstaltungen auf Kulturinteressierte. Am Andorfer Brunnbauerhof findet am Sonntag, 12. November, ab 13 Uhr ein Nachmittag "In den Advent..." statt – inklusive Bewirtung und kleinem Adventmarkt. Mit dabei: Die Natternbacher Stubenmusi. Im Schloss Zell wird am Freitag, 17. November, um 19 Uhr eine neue Ausstellung eröffnet: Paul Osterberger. Jubiläumsausstellung. Am selben Tag findet auch im Lignorama eine Vernissage statt. Titel der Ausstellung: "Mit Pauken und Trompeten. Instrumente zum Spielen". Beginn: 19 Uhr. Dann lädt das Taufkirchner Museum in der Schule am Samstag, 18. November, ab 19 Uhr zu "Wein & Musik". Und die Kellergröppe Raab ist am 25. und 26. November Ausstellungsort einer Adventschau von "Blumen Maria". Dabei ist neben Floristischem auch das Eiskellermuseum zu besichtigen.
Der Dezember steht dann ganz im Zeichen von Adventmärkten und Krippenausstellungen. Drei Adventsamstage (2., 9. und 16. Dezember) findet von 16 bis 20 Uhr beim Lignorama im Riedau der Pramtaler Advent statt. Zum Advent beim Schloss Zell wird am 16. und 17. Dezember geladen. Am Samstag fährt dabei auch ein romantischer Adventszug entlang der Pram und bringt die Besucher der Adventmärkte von Zell nach Riedau und umgekehrt. 

Länderübergreifendes Projekt: Maria und Josef

"Maria und Josef" stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltungsreihe, die die Pramtal Museumsstraße zusammen mit der Rottaler Museumsstraße von 15. Dezember 2017 bis 19. März 2018 durchführt. In diesem Rahmen gibt's auf Pramtaler Seite im Museum in der Schule in Taufkirchen eine Sonderausstellung zu Drucken der Bilder-Bibel, eine Sonder-Krippenführung zur höchsten Holzkrippe der Welt im Lignorama mit Meinrad Mayrhofer und am 13. Juli 2018 eine Lesung "Jessas, Maria und Joseph" im Eiskellermuseum in der Kellergröppe Raab.
Ein zweites Projekt, das die Pramtal Museumsstraße 2018 angehen möchte, ist ein erweiteretes Angebot für die Bewohner und Schulen der Region zu zwei Schwerpunkten: "Einfache Ahnen-, Familien- und Hausforschung" sowie "Heimatforschung". Die Pramtal Museumsstraße wird in den nächsten Jahren neue EDV-unterstützte Möglichkeiten in diesem Forschungsbereichen anbieten und unterstützen. Mehr Infos dazu bei Cornelia Schlosser, schlosser.c@gmx.at oder Tel. 0650/6776 644.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.