09.06.2017, 11:36 Uhr

Freinbergs bester Most kommt erneut von Friedl Schos

Auch heuer durfte sich Friedl Schos (4. v.r) als Besitzer des besten Freinberger Mostes feiern lassen. Dazu gratulierten Vizebürgermeister Erwin Ortanderl und Kulturkreisobfrau Elisabeth Scharnböck (3. und 2. v.r.) mit den weiteren Geehrten. (Foto: Hocheneder)

Der Kulturkeis Freinberg bittet alljährlich zur Mostprämierung zum Alten Forsthaus und viele stolze Erzeuger nehmen das „Rittern“ um das begehrte Freinberger Mostsiegel mit Freude an.

FREINBERG. Heuer gab es 23 Bewerber und somit hatte die „gestählte“ Jury ihre Mühe und Freude den Besten unter den Besten zu küren.

Nach zweimaligem Stechen durfte Titelverteidiger Friedl Schos (vlg. „Hansl z’Weg“) aus dem Ortsteil Anzberg unter dem Beifall aller Besucher erneut das „Freinberger Mostsiegel“ in Empfang nehmen. Der zweite Platz sicherte sich dessen Schwiegersohn, Karl-Heinz-Neulinger. Als Dritte wurde Marianne Schramm ausgezeichnet. Ihr folgten u.a.: Bauer Christian, Grill Adolf, Scharnböck Max und Pillinger Uschi.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.