Wieselburg ist ganz im Volksfest-Rausch

WIESELBURG. (MiW) Hoch zielte Wieselburgs Bürgermeister Günter Leichtfried mit dem hölzernen Hammer auf und mit einem wuchtigen Schlag eröffneten er und Messepräsident Bernhard Lechner das größte Sommer-Spektakel der Region:
Das Wieselburger Volksfest zieht im Zuge der Messe „INTERAGRAR 2012“ – Niederösterreichs diesartig größter Ausstellung – unzählige Menschen in den kunterbunten Bann. Auf dem mehr als 80000 m² großen Areal treffen sich Geschäftsleute, Alteingesessene und Jugendliche in Scharen.
Am Mittwoch, dem Tag des offiziellen Bieranstichs, versammelte man sich im „Bierstadl“ und läutete fünf Tage des Bierflusses ein.
Einen Tag darauf besuchte Heinz Christian Strache das Spektakel um Hände zu schütteln und in der Menge zu baden. Bei seinem letzten Besuch im Jahre 2011 war das Interesse seitens der Besucher noch größer, dies störte den Politiker nicht, er nutzte den Bierdunst um ein wenig über den finanziellen Rettungsschirm in der Europäischen Union zu schimpfen.
In diesem Jahr blieben große Proteste aus, die Sozialistische Jugend (SJ) setzte ihrerseits mit Transparenten zwar ein Zeichen ihrer Auflehnung, doch diese Mühe hätten man sich auch sparen können
SJ-Bezirksvorsitzender Boris Ginner bemängelte, dass man ein Volksfest nicht für Politik und Hetze missbrauchen sollte.
Doch der Auftritt des FPÖ-Politikern war den meisten Besuchern sowieso „wurscht“, wie es eine Dame im besten Alter zusammenzufassen verstand. „Ein attraktiver Mann, doch ich glaube nicht, dass er etwas im Kopf hat, der Strache“, fasste sie ihre Eindrücke zusammen.
Mit dem vielen Bier heizte sich an den jeweiligen Abenden die Stimmung an, das hohe Aufgebot an Ordnungsdiensten sorgte für realtive Ruhe und Ordnung und aggressive Gäste wurden von der Polizei ins Gebet genommen.
Weniger ruhig verlief das große Feuerwerk am Freitag: Es war lauter, größer und länger als jemals zuvor. „Sogar in Erlauf hat man‘s gehört“, erzählte Bernadette R., im Gespräch. Der Lärm sorgte für Nicht-Besucher ebenso für schlaflose Nächte, wie für die vielen Gäste, die sowieso nicht vor hatten, in dieser Woche viel zu schlafen.
Aber an Schlaf konnte Wieselburg diese Woche ohnehin nicht denken, dazu gab es viel zu viel zu erleben.

Die Artikel und Fotoserien zum Wieselburger Volksfest der letzten Jahre können Sie hier nach-bestaunen:
2016
2015
2014
2013
2012
2011 (Bieranstich) und 2011 (Samstägliches Nachtleben)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen