03.11.2017, 18:28 Uhr

Wunderbare Heimat - ungemein schöne Platzerl im oberen Melktal

Gigi und ich beim Kendler Wasserfall

Ausgiebige Wanderung zum Blassenstein und Statzberg


Schon lang juckte mich eine großteils unmarkierte Tour zu lässigen Platzerln zwischen Plankenstein und Scheibbs. Ich wusste, dass diese Runde lang und anstrengend sein würde, aber ich sollte keinen Meter bereuen.
Das erste Ziel von Gigi und mir war der Kendler Wasserfall, der in einer idyllischen Schlucht liegt. Nun marschierten wir zum Weidagraben hinunter, danach über die Hogrua-Hütte zur Urlingerwarte auf dem Blassenstein. Unglaublich schön ist der Tiefblick von der markanten Felswand auf die Bezirkshauptstadt Scheibbs. Als Nächstes steuerten wir den Rainstein an und folgten dem Weg bis zum 948 Meter hohen Statzberg. Auf dem Gipfel steht seit 2015 ein kleines, feines Holzkreuz. Querfeldein ging es zur Bründler Wanderterrasse auf dem Dachsberg, die 2014 von der LJ St. Georgen/L. errichtet wurde. Es folgte noch ein Abstecher zum Fliegerkreuz, danach fielen wir ziemlich müde in der Taverne der Burg Plankenstein ein. Fazit: eine fantastische heimatkundliche Tour mit ca. 21 Kilometern und über 1000 Höhenmetern!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.