Heimat

Beiträge zum Thema Heimat

Lokales
5 Bilder

tausend Mal gesehn ...

Das ist es, was ich so gern mach: durch meine Stadt gehn und versuchen, neue Ansichten zu finden. Das wichtigste Werkzeug des Fotografen ist sein Auge heißt es. Und ich meine, auch sein Herz, das Gefühl für die Heimat. Die Schönheit im Alltäglichen zu suchen. Heut hab ich einmal rauf gschaut zu den Dächern, den Türmen und Giebeln. Und ich hab viel Schönheit gefunden. Das sind die Momente, in denen es mir bsonders gut geht.

  • 05.06.20
  •  1
Lokales
Einen gastronomischen Restart feierte am Pfingstmontag der Linzer Klosterhof, wo sich zahlreiche Besucher den sonnigen Feiertag verschönerten.
21 Bilder

BILDERGALERIE
Viele Schritte in die alte Normalität

LINZ (rei). Die vermehrten Lockerungen machen eine Rückkehr in unser gewohntes Leben wieder Schritt für Schritt möglich und das zeigt sich auch an vielen Orten in unserer Stadt. Egal ob an der Donau, entlang der Landstraße oder im gesellschaftlichen Leben: Die Linzerinnen und Linzer suchen wieder die vertraute Öffentlichkeit. Begleiten Sie uns auf unserem Streifzug!

  • 02.06.20
Lokales
Die Tau-Winzer rund um Obmann Patrick Altenbacher (r.) leben die Verbundenheit zur Marktgemeinde Tieschen.

Wein
Tau-Winzer zelebrieren Liebe zur Heimat

Die Verbundenheit zu Tieschen spiegelt sich u.a. im neuen Design wieder.  TIESCHEN. "Für uns ist 2020 ein ganz besonderes Jahr", betonte nun Patrick Altenbacher, Obmann der Tau-Winzer, am Aunberg in Tieschen. Er spricht damit nicht nur die Situation rund um Corona an, sondern vor allem das große Engagement und die Innovationen in Reihen der Winzergemeinschaft. Seit 2007 verfolgen die aktuell elf Winzer den Grundgedanken, einen Ortswein aus Tieschen zu machen. "Wir sind noch stärker...

  • 29.05.20
Freizeit
NATUR PUR ... UNENDLICHGRÜN, das RESERVE trägt "HOFFNUNG"
256 Bilder

Reiters Reserve Bad Tatzmannsdorf
"Unendlichgrün"

MEIN RESERVE-FRÜHLING Das Paradies ist "hier" und "jetzt" .... am Hügel von Bad Tatzmannsdorf .... Eingebettet in frisches, sattes Frühlingsgrün liegt in der klimatisch begünstigten Lage des Südburgenlandes, mit den wohl angenehmsten Temperaturen Österreichs, inmitten einer unzerstörten Natur- und Kulturlandschaft, auf einem Aussichtspunkt über dem historischen Kurort Bad Tatzmannsdorf, das 125 ha große Reiters Reserve. Ein besonderer Ort der Ruhe, zum Wohlfühlen und Genießen, ein...

  • 29.05.20
  •  4
  •  3
Sport
Norbert Schiessl und Hannes Ebner
6 Bilder

350 Kilometer in fünf Tagen
Zwei Geinberger laufen um das Innviertel

Norbert Schiessl (49) und Hannes Ebner (51) hatten die spontane Idee die Grenzen des Innviertels abzulaufen. Was die beiden Athleten des LC Geinberg bei diesem Abenteuer über 350 Kilometer erlebten und wer sie auf diesen Weg begleitete, lesen Sie hier im Interview mit Norbert Schiessl. Wie kommt man auf die Idee fünf Tage rund um das Innviertel zu laufen? Eigentlich wäre ich gerade mit dem Hannes in Korsika beim GR20, einem Weitwanderweg durch Korsika. Dieser Lauf geht über 180 Kilometer...

  • 22.05.20
Lokales

Ein Gedicht
Die letzte Chance

Ein Gedicht.. Was ist aus unserer Welt geworden.. Ist die letzte Hoffnung schon gestorben? Schnell, billig und im Trend soll es sein, die "heile" Welt ist doch nur noch Schein. Ich glaub, dass dieser Virus unsere letzte Chance ist, so etwas wie eine gewisse Frist. In Venedig ist das Wasser so rein wie schon lange nicht mehr, jeder will es sehen und der ganze Reiseverkehr, wird das Wasser wieder dreckig machen, und wieder einmal kommt das böse Erwachen. Wieder will niemand die...

  • 15.05.20
  •  1
  •  1
Lokales
6 Bilder

WONNEMONAT
Guten Morgen - AUSTRIA

Die Bergwelt im Tirolerland thront weiterhin über uns auch in Zeiten von Corona Sicherheit - Standhaftigkeit - Durchhaltevermögen Zusammenhalten und gemeinsam Abstand halten auch die Devise im Wonnemonat Mai Alle Bilder - Alpenhauptkamm Olperer 3476m und rechts der Fußstein 3381m Zillertaler Alpen

  • 01.05.20
  •  1
  •  1
Lokales
19 Bilder

Mein Mostviertel - meine Heimat
Das Gute liegt oft so nah.........am Schöfwegerspitz in Opponitz

Ich muss gestehen, ich war noch nie am Schöfwegerspitz, obwohl ich schon 24 Jahre Opponitzerin bin und besagter Berg direkt hinter unserem Haus liegt. Ja, ich schäme mich eh schon. Und wenn ich gewusst hätte, wie einfach da man rauf spazieren kann, obwohl, das letzte steile Stück bergauf hab ich ordentlich geschwitzt und geschnauft, dann wär ich wohl schon sehr oft da oben gewesen. Ich werde mit einer traumhaften Aussicht belohnt. Diese wunderbare Ruhe, die mich umfängt als ich auf der urigen...

  • 13.04.20
  •  9
  •  10
Lokales
Bezirksbäuerin Ursula Reiter setzt schon immer auf heimische Lebensmittel.
2 Bilder

Heimische Bauern
Wertschätzungen

Die heimischen Bäuerinnen und Bauern freuen sich über mehr Wertschätzung für ihre Arbeit. „Auf den Höfen wird auf Hochtouren gearbeitet, die Bauern geben alles um die Bevölkerung zu versorgen“, sagt Kammerobmann Josef Wumbauer. Die Corona-Krise macht deutlich wie wichtig es ist, soweit wie möglich von globalen Märkten unabhängig zu machen. „Auch für die Zukunft muss es ein wichtiges Ziel sein, soviele Lebensmittel wie möglich im eigenen Land herzustellen“, sagt Bezirksbäuerin Ursula Reiter....

  • 09.04.20
Politik
Sarah Trippl wird Neos-Klubdirektorin.

Politik
Eine Murauerin steigt bei den Neos auf

Sarah Trippl aus Stadl-Predlitz wurde zur neuen Klubdirektorin im steirischen Landtag bestellt. MURAU. "Wir freuen uns sehr, dass Sarah Trippl unser Team mit parlamentarischem Know-how und jahrelanger politischer Erfahrung als Klubdirektorin bereichert", wird Neos-Klubobmann Niko Swatek in einer Aussendung zitiert. "Besonders schön daran ist, dass wir damit eine Steirerin zurück in die Heimat holen." Zukunftsfragen Sarah Trippl stammt aus dem Bezirk Murau, ist Expertin für Arbeit,...

  • 06.04.20
  •  1
Lokales
Das Haus des damaligen Fassbinders Gamharter in Lanzenkirchen stand im 2. Weltkrieg mitten im Frontfeuer!

21. März - Welttag der Poesie
Erinnerungen an damals...

Liebesbrief an meine Heimat Heimat bist du meiner Seele, stets mein getreuestes Begleit. Ehrenhaft, vertraut beschützender Kokon, der mich umhüllt, der mich umgibt. Behütet trägst du mich auf Händen, geleitest mich durch alles Leben. Mein Herz erfreut sich deiner, Wiesen, Wald und weite Flur. Mein Auge glänzt bei deinem Anblick, dein Liebreiz, deine Schönheit. Königlich ruhst du in mir, Erinnerung, die Lieb zu dir, wird ewig mich erhellen. Heimat bist du, mein letzter...

  • 21.03.20
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.