Alles zum Thema Heimat

Beiträge zum Thema Heimat

Wirtschaft
Das Sieger-Team "La Pute" – Christoph Bichler, Lukas Tragner, Andreas Edlinger – mit Lehrerin Magdalena Resch.
3 Bilder

Landwirtschaftsliche Fachschule
Start-up-Ideen aus der Heimat

Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg entwickelten fiktive Unternehmen, die in der Realität laut Jury Potenzial hätten. TAMSWEG. „Eachtling-Chips“, „Honig & More“, „Woodbauer“ und „SheepPell“. Das sind alles fiktive Unternehmen von Schülern der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg. Vierzig Schüler des dritten Jahrgangs präsentierten im Rahmen ihrer Ausbildung vor wenigen Wochen ihre Start-Up–Ideen einer Jury. Insgesamt 13 reale Unternehmen könnten daraus...

  • 21.05.19
Lokales
Wirtschafts- und Sozialhistoriker Roman Sandgruber.

Menschen im Gespräch
Roman Sandgruber: "Traditionen sind stetig in Bewegung"

Warum Heimat immobil ist und Traditionen wandern, erklärt Historiker Roman Sandgruber. LINZ. Roman Sandgruber ist emeritierter o. Univ.-Prof. für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Johannes-Kepler-Universität Linz.  Was bedeutet Heimat eigentlich historisch? Einerseits ist Heimat immer der Ort, wo man herkommt, wo man geboren worden ist. Andererseits ist es der Ort, wo man sich Besitztum erworben hat. Von der Bedeutung her ist der Begriff immer an einen Raum, an den Boden...

  • 16.05.19
Lokales
Die Bad Ischler-Preisträger bei der Verleihung in Linz.
2 Bilder

BG/BRG Bad Ischl
Schülerprojekt aus Ischl gewinnt bei Wettbewerb „Meine Heimat - meine Sprache“

250 Schüler und großartige Projekte bei der Preisverleihung des zweiten Schulwettbewerbs zum Thema „Meine Heimat - meine Sprache“ LINZ,  BAD ISCHL. Für das Projekt „Meine Heimat – Meine Sprache“ – eingereicht wurden ein Legespiele zu Jugendsprache und ein Kurzfilm – wurden dei Schüler des BG/BRG Bad Ischl ausgezeichnet. „17 Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund. Alle Oberösterreicher wollen und sollen sich in unserem Bundesland wohl fühlen, zuhause...

  • 16.05.19
Lokales
Corinna Antelmann schreibt und lebt in Ottensheim.

Corinna Antelmann
"Heimat in sich selbst finden"

OTTENSHEIM. Corinna Antelmann (geb. 1969) stammt aus Bremen und lebt seit 2006 in OÖ. Die Schriftstellerin studierte Film, Literatur, Musik und Psychologie an der Universität Hildesheim. BEZIRKSRUNDSCHAU: Sie haben sich in ihrem Roman "Hinter die Zeit" (Wien, 2018) mit dem Thema Heimat auseinandergesetzt. Was ist Heimat? Antelmann: Meine Protagonistin sucht nach Heimat jenseits von Grund und Boden durch Selbsterkundung. Dieser Ansatz gefällt mir: Heimat in sich selbst finden. Darüber...

  • 15.05.19
Sport
Die Sportvereinigung Urfahr im Herzen tragend: Ulrich Wöss ist ein echtes Urgestein des Urfahraner Traditionsklubs.

HEIMATRUNDSCHAU
"Niedergang ist ein Stück Heimatverlust"

Egal ob auswärts oder zu Hause, Ulrich Wöss verpasst kein Spiel des Traditionsklubs SV Urfahr. URFAHR (rei). Heimat und Heimatlosigkeit, aber auch Nähe und Fremde sind Konzepte, die in der Gegenwart aktueller denn je sind. Was für den einen etwas Vertrautes ist, ist für den anderen etwas Fremdes. Eine zweite Heimat hat der pensionierte Lehrer Ulrich Wöss bei der SV Urfahr gefunden. Rot-Schwarz im Herzen"In meiner Karriere als Fan habe ich gemeinsam mit meinem Freund Herbert Keplinger,...

  • 15.05.19
Freizeit
Erni Schmiedeitner mit einem blauen Leiblkittel.
2 Bilder

Brauchtum
Die heimatliche Tracht

Schon im 15. Jahrhundert wurde Tracht getragen. Und nach wie vor ist sie allgegenwärtig und beliebt. DIERSBACH (mma). Tracht tragen heißt Heimat tragen. Das bedeutet auch, dass mit einer Ortstracht wertvolles Kulturgut von Generation zu Generation weitergegeben wird. Aber wie sieht die klassische Tracht aus? "Unter 'klassische Tracht' versteht man seit langer Zeit den Leiblkittel", weiß Erni Schmiedleitner, Bezirksgoldhaubenobfrau aus Diersbach. Das Oberteil, sprich Leib, und der angenähte...

  • 14.05.19
Lokales
5 Bilder

HEIMAT
Barwies - im TIROLER OBERLAND

Wo befreundete Wege zusammen laufen da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus ( Hermann Hesse ) Leben ist Erfahrung von Wirklichkeit Wer lebt - tauscht Zeit gegen Erfahrung aus ( Michael Depner )

  • 13.05.19
  •  1
  •  3
Leute
Der Spitaler beschäftigt sich in seinen Werken mit dem mysteriösen Ort "Tannenfall", der zwischen Spital und Semmering liegen soll.
2 Bilder

Bernhard Hofer
Spitaler wird als neuer Erfolgs-Autor gehandelt

Der Spitaler Bernhard Hofer ist auf dem besten Weg den deutschsprachigen Buchmarkt zu erobern. Der gebürtige Mürzzuschlager und in Spital am Semmering aufgewachsene Bernhard Hofer wird von einem der größten deutschsprachigen Regional-Verlage als neuer Bestseller-Autor gehandelt. Schauplatz SemmeringDen Grundstein dafür setzte der in Potsdam lebende Autor mit seinem ersten im Eigenverlag erschienenen Buch "Tannenfall". Dabei geht es um einen mysteriösen Ort zwischen Spital und Semmering,...

  • 07.05.19
Lokales
Gappmayer, Samsonjungs mit Samsonträger Alexander Seifter, Gell, Moser (von links nach rechts)
12 Bilder

Brauchtum an der NMS Tamsweg
Hoamat is vü mehr ois a Ort...

Die NMS Tamsweg stand in letzter Zeit unter dem Motto "Volkskultur/Heimat erleben". Unter der Leitung der zwei Lehrerinnen Christina Gell und Sandra Moser beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 2A und 2C Klasse intensiv mit der Volkskultur. Am 3. Mai wurden die Ergebnisse in der Großsporthalle in Tamsweg präsentiert. "Uns geht es in erster Linie darum, leider oft Vergessenes, das aber unsere Heimat ausmacht, wieder aufleben zu lassen. Mit dem Projekt ist es uns gelungen, Kinder...

  • 04.05.19
Leute
Daniel Ronacher in seiner Firma in Grödig, wo am Schreibtisch der Film "Brauchtum im Herzen" Gestalt annahm.
6 Bilder

Heimatliebe als Film
"Die Berge finde ich inspirierend"

Daniel Ronacher arbeitet oftmals die Nächte durch. Mit seinem ersten Film huldigt er dem Brauchtum. SALZBURG (sm). "Wir haben uns alles selbst erarbeitet", erklärt Daniel Ronacher. Zusammen mit seinem Freund aus der Hauptschule, Raphael Planer, gründete er ein Unternehmen, das sich auf Werbe- und Imagefilme spezialisierte. Das Know-how dazu haben sich die beiden zunächst selbst beigebracht. Filmpremiere im Kult Aus einem Liebhaberprojekt, das neben der eigentlichen Arbeit lief,...

  • 15.04.19
Freizeit

Balsam für die Ohren - "Solo zu viert" mit Austropop der Extraklasse

Am Samstag den 6. April durften die Zuhörer im Aktivpark St. Georgen a. d. Gusen, mit der Gruppe „Solo zu viert“, Austropop vom allerfeinsten genießen. Im Zuge ihrer „Huach zua“ Tour, welche gleichzeitig das 10jährige Bestehen der Band feiert, nahm die Band die Zuhörer mit auf eine Reise zu musikalischen Leckerbissen, Geschichten mit Lokalkolorid, irrwitzigen Coverversionen und bei so manch einem wurde sicherlich auch die eine oder andere Träne vergossen – spätestens bei einem der...

  • 08.04.19
Leute
"Lass uns einen Mischwald gründen." Das schrieb Wolfgang Hojna-Leidolf einer Dame namens "Birke" auf einer Singlebörse im Internet, nachdem er sich ihr als "Nadelbaum" vorgestellt hatte. Der Sankt Michaeler ist im Lungau mittlerweile bekannt wie ein bunter Hund; eben weil er so witzig ist und das in den Bezirksblättern auch regelmäßig unter Beweis stellt. Als Hobby-Publizist liebt er den Lungau in all seinen Facetten.
2 Bilder

Lungaus Originale
Wolfgang Hojna-Leidolf – ein Mann mit Schmäh

Wolfgang Hojna-Leidolf – ein Hobby-Fotograf und -Publizist, dessen Schreibe zum Lachen bringt. SANKT MICHAEL. Du bist bekannt wie ein „bunter Hund“. Stimmt das? WOLFGANG HOJNA-LEIDOLF: "Schwer zu sagen. Zumindest kommt es mir nicht so arg vor. Wenngleich ich bisweilen den Eindruck hab, dass mich wesentlich mehr Leute (er-)kennen, als ich kenne. Aber was heißt das schon? Mein Personengedächtnis war schon immer ein Nudelsieb." Wie würdest du dich selber beschreiben? HOJNA-LEIDOLF: "Gar...

  • 21.03.19
  •  1
Lokales
Vizebürgermeister Alois Mondschein sucht Güssinger, die weitab ihrer Heimatstadt leben.

Mondschein-Idee
Charmeoffensive: Güssing-Botschafter gesucht

Vizebürgermeister Alois Mondschein (ÖVP) sucht Güssingerinnen und Güssinger, die "Botschafter" ihrer Heimatstadt werden wollen. „Die Idee ist, dass Menschen, die außerhalb arbeiten, studieren oder leben, (Werbe-)Botschaften unter die Leute bringen, um Touristen neugierig zu machen", erklärt Mondschein die geplante Charmeoffensive. Diese Art von Werbung sei höchst effektiv und koste die Stadt keinen Cent. Bei einer Informationsveranstaltung mit potenziellen „Botschafterinnen und Botschaftern“...

  • 13.03.19
  •  2
Lokales
4 Bilder

Österreich
Heimat - im schönen TIROLERLAND

Es gibt keinen Weg der nicht irgendwann nach Hause führt Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem was ihm fehlt Und er kehrt nach Hause zurück um es zu finden ( George Moore ) Wir Tiroler - sind mit dem Land - VERWURZELT

  • 05.02.19
  •  5
  •  5
Lokales
Abbruchhaus in Südtiroler Siedlung als Kulisse (v.l.): Bgm. Christian Härting, Autor Felix Mitterer, Noch-VSS-Obmann Markus Völlenklee, VSS-GF Silvia Wechselberger, Regisseur Klaus Rohrmoser.
16 Bilder

Felix Mitterers Stück "Verkaufte Heimat" in Telfs
Volksschauspiele hauchen Südtiroler Siedlung neues Leben ein

TELFS. Es war eine Premiere: Am 28. Jänner – so früh wie noch nie – haben die Tiroler Volksschauspiele in Telfs den neuen Sommer-Spielplan präsentiert. Schauplatz war eines der alten Wohngebäude der Neuen Heimat in der Südtiroler Siedlung. Sie wird ja dem Erdboden gleich gemacht und in mehreren Baustufen neu aufgebaut. "Es wird eine große Nummer", erklärt Noch-Obmann Markus Völlenklee, und führt damit die Tradition der VSS fort, abbruchreife Orte zu bespielen. Es war seine Idee, die vor dem...

  • 28.01.19