26.07.2017, 10:07 Uhr

Das Naturerlebnis Erlaufschlucht in Purgstall

Die Erlaufschlucht, im Volksmund auch Praterschlucht genannt, liegt im Natura 2000 Gebiet und gilt seit 1972 aufgrund der einmaligen landschaftlichen Eigenheiten als Naturdenkmal. (Foto: Marktgemeinde Purgstall)

Die Erlaufschlucht: Erfrischendes Wandervergnügen für die ganze Familie

PURGSTALL. Unweit des Purgstaller Ortszentrums bildet die wild zerklüftete Erlaufschlucht mit ihren Konglomeratfelsen einen besonderen Anziehungspunkt für Wanderer und Naturfreunde.Auf beiden Seiten der Erlaufschlucht führt zwischen der Bundesstraße B25 und dem Pratersteg ein 3,8 Kilometer ebener Rundweg mit dem Lehrpfad über Wald- und Flurgehölze (Stufen Pratersteg). Besonders einzigartige Einblicke in die wildromantische Schlucht erhält man auf den beiden Aussichtsplattformen hoch über dem rechten Flussufer (Heide) oder auf den beiden Stegen. Die kleine Praterrunde (2,6 Kilometer, eine Stunde) führt über die "Brücke der Liebe" mit der Herzerlbank. Am linken Flussufer verläuft in der Schlucht, direkt entlang der Wasserlinie, zwischen Konglomeratfelsen hindurch, der Fischersteig. Der Einstieg befindet sich beim Eingang Bowlingcenter.

Eine Führung durch die Schlucht erleben

Bei Führungen durch die Erlaufschlucht in Purgstall bringen die Kultur- und Landschaftsvermittler Franz Grimm und Hans Siebenhandl während einer zwei- bis zweieinhalbstündigen Wanderung die einzigartige Flora und Fauna sowie interessante Details über die Entstehung und die Geologie des beeindruckenden Naturdenkmals den Besuchern auf anschauliche Art und Weise näher.

Abkühlung finden im schönen Erlauftalbad

An besonders heißen Tagen bietet das Erlauftalbad in Purgstall während der Sommermonate eine willkommene Abkühlung. Das Freibad hat mit seiner 58 Meter langen Rutsche, einem Dreimeter-Sprungturm, großzügig angelegten Liegewiesen, Tischtennistischen sowie einem Handball- und einem Beachvolleyball-Platz wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten. Im Badbuffet werden die Gäste mit herzhaften Schmankerln, leckerem Eis und kühlen Getränken bestens versorgt.

Museumsbesuch ist bei Regen angesagt

An Regentagen bieten sich in der Marktgemeinde Purgstall ein Besuch im Museum im Ledererhaus, wo die einzelnen Arbeitsvorgänge der Lederherstellung gezeigt werden, oder ein Abstecher ins Erlauftaler Feuerwehrmuseum an. Für alle Lesefreunde ist das Stöbern im Buchladen mit seinen 50.000 Exemplaren an alten Büchern eine willkommene kulturelle Abwechslung.

"Welt der Bienen" in Schauboden erleben

Beim Ramsauhof in Schauboden befindet sich der Ausgangspunkt eines tollen Bienenlehrpfads. Die Gehzeit für den 1,7 Kilometer langen Weg zum Mostlandhof beträgt etwa eine halbe Stunde, während man auf elf wissenswerten Tafeln mit Infos über die Honigbienen versorgt wird. Die Straße ist sowohl für Kinderwagen, als auch für Radfahrer bestens geeignet.
Infos unter Tel. 07489/2711 bzw. unter tourismus@purgstall.at sowie auf der Gemeinde-Homepage bzw. auf der Website der Erlaufschlucht.
2 1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.