Naturdenkmal

Beiträge zum Thema Naturdenkmal

Wirtschaft
Das abgeholzte Grundstück  am Pass Thurn, wo das Resort entsteht. LAbg. Karin Dollinger, Gemeindevertreterin Gabi Ruetz und Gemeinderat Manfred Deutsch beim Lokalaugenschein.
9 Bilder

Pass Thurn
Sind Luxus-Bettenburgen wichtiger als Naturdenkmal?

Ein Hotel-Projekt am Pass Thurn direkt neben dem Naturschutzgebiet Wasenmoos wirft kritische Fragen auf. MITTERSILL. "Kein Einheimischer profitiert von diesem Projekt", ärgert sich Gemeinderat Manfred Deutsch (SPÖ) beim Lokalaugenschein über das geplante Luxushotel mit Chalets und Appartements am Pass Thurn. Gemeinsam mit Gemeindevertreterin Gabi Ruetz und der Landtagsabgeordneten Karin Dollinger hat er das abgeholzte Grundstück neben dem Schutzgebiet Wasenmoos besichtigt. Dollinger, ...

  • 13.09.19
Lokales
Christa Leutgeb und Walter Tumbardiris am Oberen Mühlwasser. Im Hintergrund die vermeintlichen Makrophyten.
4 Bilder

Mähboote fehlen
Getrübter Badespaß am Oberen Mühlwasser

Anrainer am Oberen Mühlwasser fordern per Unterschriftenliste Mähboote gegen Pflanzenplage. DONAUSTADT. "Ich gehe nicht mehr ins Wasser, weil es mich vor den Unterwasserpflanzen so graust", fasst die Anrainerin Christa Leutgeb die Situation am Oberen Mühlwasser zusammen. Die Pensionistin lebt schon seit Jahrzehnten mit ihrem Mann Walter Tumbardiris im Sommer im Kleingartenverein Am Schilf. Ein Mähboot haben sie in dieser Zeit hier noch nie gesehen. "Überall liest man davon, wie toll auf der...

  • 03.09.19
Lokales
Ab 19. August führt die Abteilung Gewässerbezirk des Landes OÖ auf der gesamten Länge des Pulvermühlbaches Maßnahmen zur Gehölzpflege durch.
2 Bilder

Land OÖ
Gehölzpflege am Pulvermühlbach

Von 19. bis voraussichtlich 29. August führt die Abteilung Gewässerbezirk des Landes OÖ auf der gesamten Länge des Pulvermühlbaches Maßnahmen zur Gehölzpflege durch. LINZ. Auf der gesamten Länge des Pulvermühlbaches – also auf circa 600 Laufmetern – werden von der Abteilung Gewässerbezirk des Landes Oberösterreich Gehölzpflegemaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten starteten am 19. August und dauern voraussichtlich zehn Tage. Beurteilung von SachverständigenLaut einer Beurteilung von...

  • 23.08.19
  •  1
  •  1
Lokales
Unter der Brücke auf der Gerald und Edith Oberbauer stehen, beginnt das Naturdenkmal "Durchbruchstrecke des Braunaubaches".
9 Bilder

Niederschrems
Hochwasserschutz drohte Naturjuwel plattzumachen

Naturdenkmal spielte in der Planung lange keine Rolle. NIEDERSCHREMS. Eigentlich hätte der Hochwasserschutz bei der Heumühle in Niederschrems schon im Herbst 2018 gebaut werden sollen, dann im Frühling 2019. Jetzt im Sommer ist immer noch nichts passiert. "Die Leute sind nicht richtig über den Grund der Verzögerungen informiert", meinen Edith und Gerald Oberbauer, die direkt neben der Braunau im Umsetzungsbereich wohnen. Das Ehepaar bekrittelt, dass durch Berichte der "NÖN" bei vielen der...

  • 07.08.19
Lokales
35 Bilder

Piburger See
Eines der ältesten Naturschutzgebiete

Auf 913 m Höhe liegt der See südlich von Ötz beim Weiler Piburg, von dem er auch den Namen hat. Vom Wald umgeben fallen die Ufer meist steil hinab. Nur am Ost- und Westufer befinden sich flache Bereiche. 1929 wurde der Piburgersee zum Naturdenkmal ernannt und ist somit eines der ältesten Naturschutzgebiete. Durch seine reizvolle Lage ist er zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugziel.

  • 10.07.19
Lokales
Pflegetag: Das Naturdenkmal in Zerlach wurde von Christoph Alessio und Team einer umfassenden Sanierung unterzogen.
9 Bilder

Naturdenkmal
Die "steirische" Eiche kam nun in Pflege

Die imposante Stieleiche in Zerlach wurde professionell von Totholz befreit. "Naturdenkmal Nr. 48", so die nüchterne Amtsbezeichnung für die 30 Meter hohe und über 100 Jahre alte Stieleiche in Zerlach bei Kirchbach. Sie steht auf dem Zwetschkenberg an der Gemeindestraße Richtung Edelstauden. Im Zuge einer alljährlichen Überprüfung durch die Behörde wurden dabei morsche Äste identifiziert, welche die Verkehrssicherheit der darunter liegenden Straße gefährden. Deshalb wurde von der...

  • 15.06.19
  •  3
Lokales
Titelbild: Die Burgruine Rauheneck
52 Bilder

Stadt Baden bei Wien (NÖ)
Wienerwald - Burgruine Rauheneck und Naturdenkmal Königshöhle

Die Burg Rauheneck ist die Ruine einer im 12. Jahrhundert erbauten Höhenburg und liegt 2,5 Kilometer westlich des Stadtzentrums von Baden bei Wien in Niederösterreich. Die Burgruine befindet sich auf einem Vorberg des Lindkogels am rechten Ufer der Schwechat. Sie sicherte im Mittelalter gemeinsam mit der gegenüberliegenden Burg Rauhenstein und der Burg Scharfeneck den Verkehrsweg von Baden durch das Helenental über Heiligenkreuz bis zum Triestingtal.  In ihrer bewegten Geschichte wurde die...

  • 16.05.19
  •  50
  •  20
Lokales
Schloss Pottendorf, Niederösterreich, Wasserschloss
8 Bilder

Regionautentreffen
Schloss Pottendorf - Niederösterreich!

Der Schlosspark ist seit einigen Jahren, wieder öffentlich zugänglich und auch die schöne, spätgotische Schlosskirche wurde saniert. Im Park steht eine 1000 Jahre alte Linde, die als Naturdenkmal geschützt ist und auch der Park wurde zum Naturdenkmal erklärt. Das Schloss Pottendorf in der Gemeinde Pottendorf, wurde im Jahre 1130 erstmals urkundlich erwähnt.

  • 13.05.19
  •  28
  •  21
Lokales
Titelbild: Naturdenkmal "Die Sesselbäume"
58 Bilder

KG St. Johann am Steinfelde, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand - Naturdenkmal "Die Sesselbäume"

Der Ausgangspunkt für unsere Wanderung zu den beeindruckenden Sesselbäumen befindet sich bei den "11 Leichen" zwischen der Stadtgemeinde Ternitz und der Ortschaft Flatz im Bezirk Neunkirchen. Der leicht begehbare Wanderweg führt zuerst entlang von weitläufigen Feldern mit wunderschönen Ausblicken auf die umliegende Hügel- und Berglandschaft bis zu einer oberhalb von Ternitz gelegenen Wegkreuzung, von der aus man nach Ternitz, nach Flatz oder auch in Richtung St....

  • 17.04.19
  •  49
  •  22
Lokales
Hans Freudenberger in einem Erdstall in Kollmitzberg.
2 Bilder

Serien-Start: 100 einmalige Orte in Amstetten entdecken

"Do schau her ..." startet: Diese Orte werden die Amstettner künftig mit anderen Augen sehen. BEZIRK AMSTETTEN. "Über eine mit Steinen ausgelegte Stiege, die mit einer Falltür verschlossen wird, gelangt man in einen schon lange unbenützten Keller", erzählt Hans Freudenberger über seine damalige Entdeckung in einem Kollmitzberger Bauernhaus. In einem Raum befindet sich, verdeckt von Steinen ein Durchschlupf. Freudenberger hat einen Erdstall entdeckt. Kein Ort wie jeder andere Auch...

  • 08.04.19
  •  1
Lokales
Die drei Kreuze am Kalvarienberg in der wunderschönen Abendsonne.

Kalvarienberg Naturdenkmal
Kalvarienberg in Pillersdorf

Naturdenkmal in Pillersdorf RETZER LAND (hs). Im Retzer Land, in Pillersdorf (Gemeinde Zellerndorf) auf einer mächtigen Anhöhe, nicht zum übersehen, befindet sich die barocke Kalvariengruppe. Kreuze mit Skulpturen Drei Kreuze, künstlerisch bemerkenswerte Skulpturen, stammen aus der Eggenburger Steinmetzschule. Diese dürften um 1730 errichtet worden sein, der Hügel soll ein alter Kultplatz gewesen sein. Die Legende sagt, dass in dieser Gegend ein reiches und mächtiges Volk lebte. Diese...

  • 26.03.19
Lokales
Die im Jahr 1872 gepflanzte Kirchenlinde im Ortszentrum.
4 Bilder

Klam
Besonderen Plätzen auf der Spur

Naturdenkmäler und eine Rieseneiche, die vor Jahren zur Kapelle wurde KLAM. Einige "Naturwunder" stehen in der kleinen Gemeinde unter besonderem Schutz. Das Naturdenkmal Leostein in der Klamschlucht wurde vom Volksmund so benannt. Warum? Weil die Felsformation wegen der markanten Nase im Stein an den ehemaligen Papst Leo II. erinnert. Es handelt sich um ein typisches Beispiel der Wollsackverwitterung. Als Naturdenkmal ausgewiesen ist auch die sogenannte Kirchen-Linde im Ortszentrum. Im...

  • 22.03.19
Freizeit
27 Bilder

Purgstall Erlaufschlucht
Liebeserklärung an die "Erlaufschlucht"

PURGSTALL.Es zieht uns immer wieder in die Erlaufschlucht, wie ein unsichtbares Band, dass uns mit ihr verbindet. Wir haben schon einige hundert, wunderschöne Fotos dort gemacht, um unsere Eindrücke ein wenig festzuhalten und doch begeben wir uns Samstag Vormittag, wieder auf eine neue, magische Reise, den Fischersteig hinab. Um diese Tages-und Jahreszeit können wir diese auch fast alleine genießen, um Kraft und Energie für die kommende Woche zu tanken. Für meinen Mann Herwig, aufgewachsen in...

  • 20.02.19
  •  9
  •  4
Lokales
Titelbild: Naturdenkmal "Fleischesserföhre"
13 Bilder

KG Flatz, Stadtgemeinde Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Gutensteiner Alpen – Die Fleischesserföhre im Wald des Gösings

Dieses eindrucksvolle Naturdenkmal befindet sich im Naturpark Sierningtal-Flatzer Wand bei Flatz im Wald des Gösings, Ternitz, Bezirk Neunkirchen (NÖ).  Die riesengroße, mehrere Jahrhunderte alte Schwarzföhre beeindruckt durch ihre Höhe, besonders aber auch durch ihren gewaltigen Stammumfang und ihre extrem weit ausladende Baumkrone. Um den mächtigen Stamm zu umfassen, müssen sich vier Personen an den Händen aneinanderreihen. Wegen der Vielzahl ihrer verschlungenen, schlangenähnlichen Äste...

  • 12.02.19
  •  45
  •  16
Lokales
6 Bilder

Mödliner Rot-Kreuz Dienststelle mit Naturdenkmal

BEZIRK MÖDLING."Es ist schon lange her, seit zuletzt ein Naturdenkmal ernannt wurde", meinte Bezirkshauptmann Philipp Enzinger bei der Einweihung der rund 120 Jahre alten Platane am Innenhof der Mödlinger Rot-Kreuz-Dienststelle. Der Baum, der allen Widrigkeiten getrotzt hat, hat für Bezirksstellenleiter Michael Dorfstätter eine besondere Bedeutung: „Die Hartnäckigkeit des Baumes gibt auch uns nachhaltig Kraft.“ Bei der Einweihung zugegen war Vizebürgermeister Gerhard Wannemacher: „Die...

  • 09.12.18
Lokales
Beim Workshop in KLien-Pchlarn: Roman Portisch (LK NÖ), Erhard Kraus und Karin Schmid (eNu), Reinhard Pekny (Wildnisgebiet Dürrenstein) sowie Franz Maier (eNu).
2 Bilder

Regionsworkshop der Schutzgebietsbetreuer
Vernetzung unserer Schutzgebiete im Mostviertel

Regionsworkshop der Mostviertler Schutzgebietsbetreuer in Klein-Pöchlarn MOSTVIERTEL. Das Schutzgebietsnetzwerk Niederösterreich der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) ist für Gemeinden die erste Anlaufstelle für Fragen rund um Naturschutz. Beim Regionsworkshop im Mostviertel trafen Gemeindevertreter, Landnutzer und Schutzgebietsbetreuer aufeinander und hielten Rückschau auf bereits begonnene Naturschutzprojekte und diskutierten künftige Herausforderungen. Schutzgebietsnetzwerk...

  • 25.10.18
Lokales
2 Bilder

Wandertag des Abschnittes Ternitz endete mit Spaghetti Bolognese
Feuerwehrjugend ist gut zu Fuß

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Feuerwehrjugend des Abschnittes Ternitz marschierte vom Feuerwehrhaus Ternitz Flatz zur Flatzerhütte und zum Naturdenkmal "Fleischesser Föhre". Die Jugendlichen waren allesamt tüchtig unterwegs. Für so brave Wanderer tischte der Flatzer Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Thomas Leeb mit seiner Familie für alle Teilnehmer Spaghetti Bolognese auf.

  • 18.10.18
Lokales
4 Bilder

Archäologische Grabungen am Stoagupf

Am Stoagupf in Grieselstein wurden in der letzten Woche archäologische Grabungen im Auftrag des Bundesdenkmalamtes durchgeführt. Der Steinberg von Grieselstein ist ein Vulkankegel und wird von den Einheimischen „Stoagupf“ genannt. Er zählt zu den ältesten Siedlungsgebieten des Burgenlandes. 1977 fand erstmals eine Begehung des Geländes statt und aufgrund der damaligen Funde von Tonscherben aus der Jungsteinzeit und frühen Bronzezeit wurde das gesamte Areal unter Denkmalschutz...

  • 25.09.18
Freizeit
11 Bilder

Schloss Schöngrabern

Schloss Schöngrabern (auch Schloss Schöngraben) war der Sitz einer kleinen, 1499 erstmals erwähnten, aber wesentlich älteren Herrschaft, deren Untertanen im gegenüberliegenden „Bayernlandl“ lebten. 1571 Erwähnung als Freihof. Nach dem Erwerb der Herrschaft durch Andreas Kielmann trug das Schloss den Namen „Kielmannsegg“. Im Jahr 1656 kaufte Friedrich Cavriani das Schloss und änderte den Namen auf Schloss Schöngraben. Nach der Zerstörung 1683 im Zuge der Türkeneinfälle erfolgte der Wiederaufbau....

  • 22.09.18
  •  1
  •  10
Reisen
In der Sonne schimmert der Bergsee blau bis smaragdgrün in der malerischen Bergkulisse. Auch bei bedeckten Himmel gibt die Spiegelung der Berge ein unvergessliches Erlebnis für Auge und Seele!
21 Bilder

Herrliche Wanderung um den Pragser Wildsee in Südtirol!

Der Rundweg Pragser Wildsee, auch “Perle der Dolomitenseen” genannt, ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Der See liegt auf 1494 Meereshöhe und hat eine Wasserfläche von 31 Hektar. Er ist durchschnittlich 17 Meter tief und weist eine maximale Tiefe von 36 Metern auf.  Vom Gasthaus Pragser Wildsee aus starten wir unsere Seeumrundung am linken Ufer.  Gleich zu Beginn, auf einem Pfahlbau, gibt es einen Bootsverleih. Romantisch paddelnd über den smaragdgrünen Pragser Wildsee - ein besonderes...

  • 21.08.18
  •  7
  •  7
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.