Girls' Day
Innsbrucker Standschützenkaserne „in Frauenhand"

6Bilder

INNSBRUCK/VOMP. Eine große Bandbreite an beruflichen Möglichkeiten boten das Militärkommando Tirol, das Heerespersonalamt Innsbruck sowie das Stabsbataillon 6 (StbB 6) am Girls' Day knapp 200 interessierten Damen.

Seit 14 Jahren beteiligt sich das Bundesheer an diesem Projekt, wobei auch Frauen aus dem Bezirk Schwaz das Berufsbild „Soldatin" näher gebracht wurden. Die Palette reichte von praktischen Einlagen bei der Sanitäts-Station, bis zu einer Geräteschau der Militärpolizei. Besonders großes Interesse erweckte nicht nur die „Alouette" III vom Stützpunkt Vomp, sondern auch u.a. die Stationen „Infanterie“ und „Pioniere“, Tragtierstaffel, ABC-Abwehr und sämtliche Fernmeldegeräte der Führungsunterstützungskompanie des StbB 6. „Ob Sanitäterin, Hubschrauberpilotin, Soldatin bei den Pionieren oder bei der Militärpolizei, durch den Girls' Day wissen wir, welche beruflichen Möglichkeiten es beim Heer gibt“, so die jungen Damen aus dem Bezirk Schwaz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen