Planlicht gewinnt den Tiroler Innovationspreis 2017

2Bilder

INNSBRUCK (red). Neun nominierte Unternehmen und ihre innovativen Projekte wurden kürzlich in der Wirtschaftskammer präsentiert. Drei davon wurden von Land Tirol und Tiroler Wirtschaftskammer mit dem „Tiroler Innovationspreis 2017“ ausgezeichnet. Darunter auch das Unternehmen Planlicht aus Vomp.

Technische Innovation

In dieser Kategorie überzeugte die Planlicht GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Fiecht bei Schwaz. „Minergetische Arbeitsleuchte“ nennt das Unternehmen die Innovation, die im hauseigenen Forschungslabor entwickelt wurde. Die Herausforderung bestand darin, Designanforderungen (geringe Bauhöhe) mit Linsentechnologie und biodynamischer LED-Technologie samt Elektronik zu kombinieren und dies in Verbindung mit normgerechter, entblendeter Lichtlenkung. Human Centric Lighting Lösungen, wie für die Arbeitsplatzhängeleuchte skai konzipiert, bilden das Spektrum des Sonnenlichts über den Tagesverlauf realistisch nach, ohne dabei unerwünschte Strahlung im Bereich UV oder Infrarot abzugeben. Diese außergewöhnliche Lichtqualität lässt sich mit herkömmlichen Beleuchtungskonzepten nicht erreichen. Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf verlieh den mit ebenfalls 7.500 Euro dotierten Preis: „Innovationen haben sehr große Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Tirol. Wir können nur gewinnen, wenn wir innovative Produkte anbieten können, die es sonst noch nicht auf der Welt gibt.“ www.planlicht.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen