Vortragsabend im Caritas Zentrum

Armenien ist die Wiege des Christentums. Schon Noah strandete mit seiner Arche am Berg Ararat. Es ist ein Land mit einer großen Fülle an Traditionen. Armenien ist aber auch ein Land, das mit den Auswirkungen der Globalisierung kämpft. Die Preise sind hoch, die Löhne niedrig. Die Caritas Tirol engagiert sich seit 2006 in Armenien und unterstützt Kinder, Familien und alte Menschen vor Ort. Projektreferentin Elisabeth Haun besucht regelmäßig Land und Leute und begleitet mehrere Projekte der Caritas Armenien. Sie arbeitet dort eng mit Anna Hakobyan und Hasmik Tonapetyan zusammen. Die beiden jungen Frauen sind in der AIDS-Vorsorge bzw. im Behindertenbereich tätig. Auf Einladung der Caritas besuchen sie im Februar Tirol und geben Einblick in das Land und die Kultur Armeniens, das Leben dort und die Herausforderungen, denen sich die Gesellschaft zu stellen hat. Donnerstag, 1. Februar 2018, 19:30 Uhr; Caritas-Zentrum Zillertal, Uderns; Mit Anna Hakobyan und Hasmik Tonapetyan; Moderation: Elisabeth Haun; Eintritt: Freiwillige Spenden zu Gunsten Caritas-Projekte in Armenien

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen