07.06.2017, 13:08 Uhr

Dr. Hansjörg Hofer ist Bischof

Pressekonferenz Erzdiözese Salzburg Hansjörg Hofer wird als neuer Salzburger Weihbischof vorgestellt. Foto: Franz Neumayr 1.6.2017 Im Bild v.l. Erzbischof Franz Lackner und Hansjörg Hofer
ZILLERTAL/STUMM (red). Papst Franziskus hat Hansjörg Hofer (65) zum Salzburger Weihbischof ernannt. Dem aus Tirol gebürtigen Salzburger Generalvikar und Domdechant wurde in einer offiziellen Mitteilung des Heiligen Stuhls vom Mittwoch die untergegangenen Diözese Abziri im nördlichen Tunesien als Titularbistum zugeteilt.

Bürgler: Gute Zusammenarbeit als Generalvikare

Diözesanadministrator Jakob Bürgler überbringt die besten Wünsche aus Tirol: „Im Namen der Diözese Innsbruck und persönlich gratuliere ich Generalvikar Dr. Hansjörg Hofer zur Ernennung zum Weihbischof von Salzburg. Ich freue mich sehr darüber.“ Bürgler ist mit Hofer durch gemeinsame Arbeiten innerhalb der Nachbardiözesen gut bekannt. „Wir haben etliche Jahre als Generalvikare gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Dr. Hofer besitzt einen reichen Erfahrungsschatz in Fragen der Personalführung, der Verwaltung und der konkreten Seelsorge. Ich kenne Dr. Hofer als einen aufmerksamen Menschen, der in seiner neuen Funktion als Weihbischof sicher nahe bei den Menschen ist.
Bürgler abschließend: Lieber Weihbischof Hansjörg, ich wünsche dir für deine neue Aufgabe den reichen Segen Gottes, innere Freude und Erfüllung und viel Kraft und Elan!“

Neuer Salzburger Weihbischof aus Stumm im Zillertal

Hofer wurde am 14. April in Stumm im Zillertal geboren. Er besuchte das erzbischöfliche Privatgymnasium Borromäum in Salzburg, trat 1971 ins Priesterseminar ein und studierte Theologie in Salzburg und Innsbruck. Er wurde im März 1976 in Salzburg zum Diakon und im Juni desselben Jahres zum Priester geweiht und war ab 1977 Sekretär von Erzbischof Karl Berg sowie Domzeremoniär.
1979 promovierte Hansjörg Hofer zum Doktor der Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg, wurde Kooperator in der Stadtpfarre Hallein und 1984 Pfarrer in Mittersill und Hollenbach. 1992 folgten die Ernennung zum Ordinariatskanzler und Personalreferenten der Erzdiözese Salzburg sowie auch die Berufung ins Salzburger Domkapitel. Neben diesen Tätigkeiten, die Hofer bis zuletzt weiterhin ausgeübt hat, ist er auch als Seelsorger in Rehhof bei Hallein tätig.
Seit 2006 ist Hansjörg Hofer Generalvikar der Erzdiözese und somit Stellvertreter des Erzbischofs in allen Verwaltungsangelegenheiten. Im Oktober 2015 wurde er zum Domdechant gewählt. Er ist zudem Mitglied in zahlreichen Gremien der Erzdiözese, u.a. im Erzbischöflichen Rat, im Konsistorium, sowie im Priesterrat und Pastoralrat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.