17.08.2016, 08:00 Uhr

Großzügige Spenden an Einrichtungen

Scheckübergabe: (v.l.n.r.) Annemarie Prantl, Volksschule I Jenbach, Andreas Seidl, Bergrettung Jenbach, Patrik Tirof, Betriebsratsvorsitzender Arbeiter - GE in Jenbach, Martin Mühlbacher, Global Supply Chain & Standortleiter - GE in Jenbach, Manfred Lechner, Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Arbeiter - GE in Jenbach, Freddy Eduardo Alcazar Barrientos, Vereinsobmann GE Volunteers in Jenbach, Margarete Ringler, Repair Café Tirol (Foto: GE Jenbacher)

GE in Jenbach spendet 10.000 Euro an Volksschule Jenbach, Bergrettung Jenbach und Repair Café Tirol

Am 18. Juni lud GE Interessierte zum Tag der offenen Tür in das Gasmotorenwerk Jenbach ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung konnten sich die insgesamt mehr als 5.000 Besucher eingehend über die hochmodernen Produktionsstätten, das attraktive Angebot an Lehrstellen und die umfangreichen Karrieremöglichkeiten innerhalb des weltweit tätigen Unternehmens informieren. Neben den beiden GE-Eröffnungsrednern Carlos Lange, President GE Distributed Power, und Martin Mühlbacher, Global Supply Chain und Standortleiter Jenbach, hieß auch Landesrat Bernhard Tilg alle Anwesenden herzlich Willkommen.

Für den guten Zweck

Die Veranstaltung hatte aber auch einen karitativen Zweck: Der Betriebsrat von GE in Jenbach sowie die GE-Volunteers sammelten bei der Ausgabe von Kaffee und Kuchen und bei der Tombola fleißig Spenden. Die insgesamt erzielte Summe von ca. 6.000 Euro, die von GE auf 10.000 Euro aufgerundet wurde, kommt der Volksschule I Jenbach, der Bergrettung Jenbach sowie dem Repair Café Tirol zugute. Annemarie Prantl, Andreas Seidl und Margarete Ringler nahmen als Vertreterinnen der drei Organisationen die Schecks direkt vor Ort entgegen.

Volksschul-Projekt fördert Integration

Die Volksschule I Jenbach verwendet ihre Spende in Höhe von 5.000 Euro für ein Nachmittagsbetreuungsprojekt. Dieses Programm erfreut sich immer größerer Beliebtheit: Wurden in der Vergangenheit etwa 30 Kinder pro Schuljahr betreut, hat sich die Anzahl aufgrund hinzukommender Migranten im Jahr 2015 auf über 60 Kinder pro Jahr verdoppelt. Da Integration und Bildung ab dem Kindesalter wichtige Faktoren sind, um soziale Konflikte in der Zukunft zu vermeiden, ist die Unterstützung dieser Initiative für GE ein großes Anliegen.

Bergrettung Jenbach

Die Spende in der Höhe von 3.000 Euro wird dazu verwendet, um Funkgeräte und Pager für die Alarmierung sowie eine speziell angefertigte Dachbox für das Bergrettungsfahrzeug zu finanzieren. Diese Dachbox wird benötigt, um beispielsweise die Gebirgstrage sowie Skis und Rucksäcke sicher zu verstauen. Zudem hilft die Spende, die Ausrüstung der Ortsstelle, die es seit über 75 Jahren gibt und die derzeit eine Einsatzmannschaft von gut 20 Bergrettern umfasst, laufend zu erneuern.

Repair Café: Geld sparen und Umwelt schonen

Mit der Spende von 2.000 Euro schafft das Tiroler Bildungsforum für die Repair Café Tirols unter anderem fünf Werkzeugkästen an, die auf die Standorte des Repair Cafés aufgeteilt werden. So können unter anderem Elektriker, Tischler oder EDV-Fachleute kaputte Gegenstände gemeinsam mit den Café-Besuchern wieder reparieren. Von dieser Initiative haben alle Beteiligten etwas: Einige der insgesamt 498 Experten sind Flüchtlinge, die ihre Zeit und Expertise in diese Reparaturen investieren, um sich so in die Gesellschaft zu integrieren. Den Besitzern der kaputten Gegenstände wiederum hilft das Repair Café nicht nur zu sparen, sondern auch die Umwelt zu schonen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.