Drei Mal Wulz in Bildern und Skulpturen

Rainer Wulz und Gerhart Weihs
68Bilder

SEEBODEN. Ein Höhepunkt in der wahrlich an anspruchsvollen Ausstellungen nicht armen Galerie im.puls.center ist jetzt mit den Werken von Roswitha, Hugo und Rainer Wulz zu erleben. Gerhart Weihs, Obmann des Vereins kultur.im.puls, lobte Gerald Sternig ob seiner guten Beziehungen dafür, diese "außergewöhnliche" Ausstellung organisiert zu haben.

Gezeigt werden fantasievolle Bilder auf Linoleum, Acry und Holz von Hugo Wulz (1937 - 2000), der jahrzehntelang in Salzburg gewirkt hatte, nicht minder eindrucksvolle Werke von Gattin Roswitha Wulz (1939 - 2010) in Holz, Machee, Gips und Acryl sowie deren Sohn Rainer, der - gekommen mit Ehefrau Hannelore und Sohn Paul aus St. Jakob/Rosental - Beirat im Kunstverein Kärnten ist und Holzskulpturen in der Stiegenhausgalerie ausstellt. Den musikalischen Beitrag, der nach Weihs' Worten dem Niveau der Ausstellung gerecht wird, steuerte auf dem Akkordeon Rudi Katholnig, Wernberg, bei.

Gekommen zur Vernissage waren neben Bürgermeister Wolfgang Klinar viele Künstlerkollegen wie Hans-Peter Profunser, Erika und Horst Drumel, Astrid Pazelt, Luzie Pinkas, Margret Joch, Jochen Freymuth, Hamid Almaliki und Erwin Zeber, Gisela Kerschbaumer, KulturInitiative Millstatt, Lokalhistoriker Axel Huber, Hartmut Aigner, Bezirksobmann des Bildungswerks Kärnten, Jo Hermann sowie Hausherr Peter Kleinfercher mit Gattin Margarete.

Die Ausstellung ist noch bis zum 24. November zu sehen, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen