Maskenball
Kommandant empfängt Quallen, Kuchen & Co.

In der Kategorie "schön" gewannen diese Torten
129Bilder
  • In der Kategorie "schön" gewannen diese Torten
  • hochgeladen von Michael Thun

Maskenball der Feuerwehr Olsach-Molzbichl mit 42 Gruppen.

SPITTAL. Ein furioses Stelldichein höchst origineller Masken, Kostüme und sperriger Zutaten erlebte die Feuerwehr Olsach-Molzbichl mit ihrem Kommandanten Martin Tidl und seinem Stellvertreter Anton Macek an der Spitze. Kameradschaftsbeauftragter Martin Brunner registrierte eine Rekordbeteiligung von 42, bis zu 15 Personen, starken Gruppen. Es gewannen in der Kategorie "originell" "Die Ori(Are)ginelle Ski-WM" vor den "Gesetzlosen" und den "1er-Schülern", in der Kategorie "schön" "Zuckerbäckers Tortenthurner" vor den " Heißen Ballonfahrern" und "Eine Reise um die Welt". Für den heißen Sound sorgte bis vier Uhr die Band "Silberbacher" mit Leader Florian Payer.

Bürgermeister als Guardian

Teilnehmer waren Ehrenkommandant Jakob Kleindienst und Altkommandant Alois Steinwender, die Aktiven Zweiter Vizebürgermeister Andreas Unterrieder und Gemeinderat Wolfgang Hassler. Bürgermeister Gerhard Pirih vom elfköpfigen drittplatzierten Reiseteam, das als Gruppe heuer sein 25-Jahr-Jubiläum feiert, erschien als Guardian vom Londoner Buckingham Palace, während Gattin Petronilla eine Schottin verkörperte. Unterrieders Partnerin Ingrid Zmölnig war eine der "heißen Ballonfahrer". Eine Abordnung der benachbarten Feuerwehr Feistritz/Drau war ebenso dabei wie Angehörige der Lebenshilfe Spittal mit Monika Wegscheider (Monel). Die nichtplazierte Elvis-Presley-Gruppe der Rothenthurner Oldtimerfreunde feiert übrigens jetzt Pfingsten ihr zehntes Jubiläum.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen