Wieder Leben im "Columbia"

Petra und Volker Strack, Karin Gebhart und Alex Strack
58Bilder
  • Petra und Volker Strack, Karin Gebhart und Alex Strack
  • hochgeladen von Michael Thun

MILLSTATT. Ins Café "Columbia" ist wieder Leben eingekehrt. Die beiden neuen Pächter Petra und Volker Strack, zur Eröfnungsparty begleitet von Sohn Alexander und ihrer Mutter Karin Gebhart, haben die nach eigenen Angaben "vielleicht genialste Location der Welt" in einer Feier mit eingeladenen Freunden und Bekannten offiziell eingeweiht. Fast auf den Tag genau sechs Monate nach dem ersten Zusammentreffen der Stracks mit Eignerin Marielies Auersperg, die wegen der Geburt eines Kindes von Tochter Nora in Wien weilte, erstrahlt das Café am Georgsritter-Platz buchstäblich in neuem Glanz.

Dem ehrgeizigen Motto "Alles Anders Als Alle Anderen" entsprechend wurden unvergleichliche Flammkuchenkreationen gereicht - dazu edle Rebensäfte oder frisch gezapftes Bier der Schlossbrauerei Maxlain, Deutschlands Brauerei des Jahre 2016.

Unterbrochen wurden die small talks von einem dreiviertelstündigen Konzert im "hauseigenen" Kino Millino: Erst intonierte Mitarbeiter Bernhard Stocker zu einem auf Burg Sommeregg gedrehten Film solo auf der Gitarre ein paar Stücke, anschließend im Duett mit der angehenden stimmgewaltigen Musiklehrerin Magdalena Pleschounig alias "Anita" aus Obermillstatt. Das begeisternd mitklatschende und -tanzende Publikum entließ das kongeniale Duett nicht ohne ein Da capo.

Premierengäste im neuen "Columbia" waren der frühere Pächter und Auersperg-Bruder Alexander Tacoli mit Gattin Hedwig, vom Tourismusbüro Jacqueline ten Haken und ihre Vorgängerin Karina Mansbarth-Povel und deren Schwager Gerhard Mansbart, Austrian Guide Gerti Baumberger, Monika und Franz von Keller sowie der in Millstatt und Sao Paulo tätige Unternehmensberater Herbert Preclik. Befreundete, zum Teil an der Wiedereröffnung beteiligte Unternehmer waren die Spittaler Mario und Ulrike Kohlmaier (Canimar Schwimmbadtechnik), HIldegard und Hannes Wallner aus Villach, die die Berufsbekleidung geliefert haben, mit ihren Kindern Eva, Helena und Julius, Peter und Sandra Hofer aus Lendorf (Fliesen, Marmor, Naturstein) sowie der von Ehefrau Eva begleitete Designer Stefan Schuschnig. Weil die Trefflingerin Petra Strack eine begeisterte Amazone ist, durften auch Eva Granig vom Reitstall "Sonnenhof" in Seeboden-Unterhaus und Michaela Brändstätter aus Malta, die "Doni", den Wallach der neuen Gastronomin, hin und wieder ausreitet, nicht fehlen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen