Mühldorf
Innovatives Wohnbauprojekt schafft Lebensraum

Eine Ansicht des Gruppenwohnbau-Projekts in Mühldorf.
  • Eine Ansicht des Gruppenwohnbau-Projekts in Mühldorf.
  • Foto: Gemeinde Mühldorf
  • hochgeladen von Thomas Dorfer

In Mühldorf wird ein Gruppenwohnbau-Projekt für bis zu acht Familien gebaut.

MÜHLDORF. In Mühldorf kommt ein Gruppenwohnbau-Projekt zur Umsetzung. Acht Wohnhäuser mit einer Nutzfläche von jeweils 120 Quadratmeter, Doppel-Carport und einem Garten entstehen im Ortszentrum nördlich der Volksschule. Zwei bis drei Wohnhäuser werden an einer Außenwand jeweils miteinander verbunden sein. Bei der Innenstruktur haben die zukünftigen Bauherren noch ein wenig freie Hand: So kann zum Beispiel im Obergeschoss zwischen zwei oder drei Wohn- bzw. Schlaf-Einheiten gewählt werden. Das Projekt wurde vom Mölltaler Architekten Reinhard Suntinger mit Planungsbüros in Tresdorf und Lienz geplant. Der Wohn-Essbereich wird sehr offen gestaltet. Große Schiebetüren führen auf eine überdachte Terrasse vor dem Haus.

Bauherrenmodell

Das Wohnbau-Projekt wird in Form eines Bauherrenmodell umgesetzt. Der (künftige) Eigentümer ist somit auch schon Bauherr. „Es ist ein tolles Projekt, das wir unterstützen. Wir freuen uns, wenn die Gemeinde Mühldorf wächst. Sollte es mehr als acht Interessenten geben, dann werden wir weiteren Wohnraum schaffen“, sagte Mühldorfs Bürgermeister Erwin Angerer (FPÖ). Vorerst wird im unteren Mölltal aber erstmal neuer Wohnraum für (bis zu) acht Familien geschaffen. 

Baustart wäre sofort möglich

Die gesamte Fläche jeder Einheit beläuft sich auf 400 Quadratmeter. Eine Kostenschätzung Seitens der Hand-in-Hand-Werker wurde bereits veranlasst. Darüber wird im Zuge einer Infoveranstaltung am Donnerstag, 20. August 2020, ab 19 Uhr im Sitzungssaal des Kulturhauses in Mühldorf ebenso informiert wie über das Projekt an sich und mögliche Finanzierungsvarianten. Gestartet werden kann das Gruppenwohnbau-Projekt, sobald die ersten beiden Bauherren gefunden sind.

Ausbau ab September

Gute Fortschritte macht auch das Projekt betreffend einer Erweiterung des örtlichen Spar Marktes sowie der Errichtung eines Infopoints samt Kelten und Römer Rundweg. Bis Ende des Monats sollten alle Kostenvoranschläge eingeholt sein. Im September will man mit dem Bau beginnen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen