Spittal
Paranormale Untersuchung im Schloss Porcia

Eine paranormale Untersuchung des Schlosses Porcia steht im Herbst an. Was man wohl herausfinden wird?
  • Eine paranormale Untersuchung des Schlosses Porcia steht im Herbst an. Was man wohl herausfinden wird?
  • Foto: RMK
  • hochgeladen von Larissa Bugelnig

Geisterjäger kommen ins Schloss Porcia. Die Spittaler WOCHE hat mit "Projekt Anderwelt" gesprochen.

SPITTAL. Bürgermeister Gerhard Köfer hat Bernhard, Robert, Michael und Alina von "Projekt Anderwelt" genehmigt, im Schloss Porcia eine paranormale Untersuchung durchzuführen.

Schloss Porcia

Bereits einige Para-Teams haben das Schloss in der Vergangenheit besucht. Vor über 10 Jahren war zuletzt ein amerikanisch-deutsches Team vor Ort. Was erwartet man sich im Herbst? Bernhard: "Wir starten nun mit neuester Technik und sind gespannt auf die Ergebnisse. Erwartungen haben wir keine, wir analysieren danach genauestens die Ergebnisse und versuchen alles wie immer rational zu erklären." Im Herbst, vermutlich Oktober, kommt das Team in die Bezirkshauptstadt. Der Herbst hat vielerlei Vorteile: "Es ist viel dunkler, was die Aufnahmen erleichtert und manche Geräte funktionieren in der Dunkelheit besser. Außerdem wird es vollkommen leise sein in der Nacht. Autos stören bei den Tonaufnahmen massiv!"

Vorfälle

Es wird nacherzählt, dass es 2004 zu einem Fehlalarm im Schloss gekommen sei. Damals haben anscheinend zwei Polizisten den Spuk das erste Mal miterlebt und Pfefferspray gegen die herumgeisternde Gräfin Salamanca eingesetzt. Polizeiprotokoll gibt es keines, was nicht überraschend ist. Bernhard hat auch von einer Putzfrau gehört, die immer wieder im Schloss Porcia merkwürdige Geschehnisse erfuhr. "Die Keksdose war auf einmal geöffnet, die Vase stand auf einem anderen Platz und solche Dinge ..."

Bürgermeister

Auch der Spittaler Bürgermeister ist Feuer und Flamme für die Aktion: Er bestätigt der Spittaler WOCHE, dass auch er vor Ort und bei der Begehung dabei sein wird. "Ich war bereits einige Male im Schloss Porcia bei Untersuchungen dabei und werde es selbstverständlich auch im Herbst sein", so Köfer.

Rational denken

Bernhard stellt eines klar: "Nicht jedes Knarzen empfinden wir als bedeutungsvoll. Wir wollen kritisch, aber unterhaltsam recherchieren. Nicht alles ist paranormal und wir wollen keine sinnlose Euphorie auslösen. Doch mit den heutigen Möglichkeiten kann man Töne, Geräusche, Kräfte und Störquellen gut einfangen und diese wissenschaftlich aufschreiben. Wir versuchen, die Situation zu identifizieren und rational zu erklären!" "Projekt Anderwelt" ist nicht auf dem esoterischen Weg unterwegs, sondern arbeitet mit der modernen Technik und das gesamte Team bleibt kritisch. Die WOCHE wird weiterhin berichten!

Projekt Anderwelt

Seit gut einem Jahr haben die Mitglieder zusammengefunden: Michael und Alina aus Villach arbeiten gemeinsam mit Bernhard und Robert aus der Steiermark (Nähe Fürstenfeld) zusammen. Sie haben diverse Projekte in Arbeit und posten ihre Videos auf YouTube.

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen