Sechster Praktikantenaustausch Spittal-Löhne
Städtepartnerschaft mit Leben erfüllt

Mittagstisch mit Michelle Timmerberg, Wolfgang Kavalar, Lisa-Marie Wehmeier, Christian Unterköfler, Julia Kütemeier  und  Gerhard Pirih
5Bilder
  • Mittagstisch mit Michelle Timmerberg, Wolfgang Kavalar, Lisa-Marie Wehmeier, Christian Unterköfler, Julia Kütemeier und Gerhard Pirih
  • hochgeladen von Michael Thun

SPITTAL. Um die schon seit 1973 bestehende Städtepartnerschaft mit dem ostwestfälischen Löhne über die Treffen der Amtsträger hinaus mit wirklichem Leben zu erfüllen und zu vertiefen, hat der Spittaler Bürgermeister Gerhard Pirih 2014 den Praktikantenaustausch junger Menschen ins Leben gerufen. Jeweils drei Jugendliche aus den Partnerstädten absolvieren im Sommer ein dreiwöchiges Praktikum in Betrieben, lernen in ihrer Freizeit die nähere (und auch weitere) Umgebung kennen. Heuer wird der Austausch, an dem sich bisher 36 Kärntner beziehungsweise Nordrhein-Westfalen beteiligt haben, zum sechsten Mal praktiziert.

Halbzeitbilanz gezogen

Vor eineinhalb Wochen war Pirih mit den drei Spittalern Nadin Waditzer (18 Jahre), Natalie Morbacher (16) und Leah Michelitsch (16) mit dem Zug ins knapp 900 Kilometer entfernte Löhne gefahren, zurück mit den Deutschen Julia Kütemeier (18), Lisa-Marie Wehmeier (21) und Michelle Timmerberg (17). Beim Mittagessen im Restaurant Trupp wurde im Beisein ihrer "Ausbilder" Pirih, Wolfgang Kavalar (Kärntnermilch) und Christian Unterköfler (Strabag) Halbzeitbilanz gezogen.

Sprung vom 10-Meter-Turm

Michelle, die sowohl im Parkschlössl als auch im Stadtmarketing/Kulturamt von Gerhard Briggl beschäftigt ist, bezeichnet als ihr bisher eindrucksvollstes Erlebnis den Sprung vom wieder eröffneten Millstätter Zehn-Meter-Turm. Lisa-Marie, die von 6.30 bis 14.30 Uhr Butter sowie schwere Käselaibe einpackt, schwärmt im Gespräch mit der WOCHE von der Wanderung auf den Goldeck und den Sonntagsausflug ins italienische Tarvisio. Und Julia, die am Computer Strabag-Programme gestaltet, ist begeistert von der Mentalität und Offenheit der Kärntner im Unterschied zu den häufig schwermütigen Ostwestfalen, wie sie sagt. Alle drei freuen sich, bei freiem Eintritt den Wasserspaß in der Drautalperle genießen zu können.

Autor:

Michael Thun aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.