Bezirk Spittal
Vereine sind solidarisch

Vor der Pandemie fand die Ortsmeisterschaft des SV-Lendorf in Lendorf mit ungefähr 18 Mannschaften statt.
2Bilder
  • Vor der Pandemie fand die Ortsmeisterschaft des SV-Lendorf in Lendorf mit ungefähr 18 Mannschaften statt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Stefanie Glabischnig

Zwei Funktionäre des Bezirkes sprechen über die Herausforderungen der Pandemie im Vereinswesen.

BEZIRK SPITTAL. Seit rund 20 Monaten begleitet uns die Corona-Pandemie. Unter anderem hat auch das Vereinswesen darunter gelitten, besonders wegen der Unplanbarkeit. Christian Rindler vom SV Lendorf und Hans Jürgen Zettauer der Trachtenkapelle Malta geben Einblicke in die gegenwärtige Vereinsarbeit.

Schwierige Situation

Dass eine Pandemie mit Einschränkungen im privaten Lebensbereich einhergeht, ist nachvollziehbar. Die Gesundheit und das Gemeinwohl aller stehen begründet an erster Stelle. Wirtschaftliche Einbußen und soziale Nachteile sind nur einige der Aspekte, die uns seit Beginn der Pandemie begleiten. Auch das Vereinswesen ist von der Situation betroffen. Zahlreiche ehrenamtliche Vereine engagieren sich landauf, landab aktiv im Freizeitbereich und bieten durch ihren Einsatz Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen großartige Möglichkeiten zur sportlichen oder kulturellen Aktivität an. Die seit einigen Wochen geltende 2G-Regelung bzw. der seit 22. November 2021 geltende Lockdown sorgen in vielerlei Hinsicht für Stillstand. Unsere Vereine nehmen hier ihre Vorbildrolle wahr und setzen, trotz der widrigen Umstände, auf das Gemeinwohl.

Fehlende Planbarkeit

Christian Rindler ist Obmann des SV Lendorf. 15 Mitglieder zählt der Verein, der sich besonders dem Stocksport verschrieben hat. Über das ganze Jahr wird einmal wöchentlich trainiert, zahlreiche Wettbewerbe stehen unterdessen im Vereinsjahr an. Das diesjährige Vereinsjahr gestaltete sich anders als sonst: „Da in vielen Vereinen sowohl geimpfte als auch ungeimpfte Mitglieder sind, wurde der Großteil der Wettkämpfe und Meisterschaften abgesagt. Wir haben dieses Jahr natürlich trainiert, vor allem im Sommer, soweit es möglich war, da aber die Planbarkeit fehlt, fanden viele Wettbewerbe nicht statt.“ Durchschnittlich nimmt der SV Lendorf pro Jahr an 20 bis 25 Turnieren teil, einmal wöchentlich wird für den Stocksport trainiert. Während der diesjährigen Wintersaison rechnet Rindler kaum mit Möglichkeiten zur Ausübung des Sportes. „Vorerst wurden keine Turniere ausgeschrieben, weil man einfach nicht weiß, wie es weitergehen wird.“ Um für ein Winterturnier gerüstet zu sein, brauche es mindestens einen Monat an Vorbereitungszeit. Es gehe auch darum, dass die Ausschreibungen zur Teilnahme an Turnieren zeitig erfolgen muss, um daran teilnehmen zu können. „Mindestens drei Monate vorab werden sonst die Ausschreibungen verkündet. Es geht auch darum, Mannschaften zeitig zusammenzustellen, die für ein Turnier fit sind“, so Rindler. Die Stimmung sei durchwachsen, da zahlreiche leidenschaftliche Stocksportler auf ihr Hobby derzeit verzichten müssen. Der Obmann blickt der Zukunft aber optimistisch entgegen.

Solidarisch

Auch für den ehrenamtlichen Kulturbereich stellt die aktuelle Lage eine Herausforderung dar. Hans Jürgen Zettauer ist Kapellmeister der Trachtenkapelle Malta und hat den Probenbetrieb mit seinem Musikverein seit einigen Wochen eingestellt. „Wir haben uns zu diesem Schritt bewusst entschlossen, um einerseits im Sinne des Gemeinwohls zu handeln und andererseits möchten wir natürlich niemanden ausschließen“, so der Kapellmeister. Der Musikverein hat bereits für das anstehende Frühjahrskonzert im kommenden Jahr geprobt. „Wir haben mit den Proben begonnen und haben darauf gehofft, dass wir mit Ensembleproben die Zeit überbrücken können, aber wir verstehen natürlich die aktuelle Situation und unserer Meinung nach steht die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle. Mit dem Einstellen des Probenbetriebes möchten wir einen aktiven Beitrag leisten.“ Dennoch kann überbrückend zuhause im Einzelstudium fleißig geprobt werden. Zettauer freut sich auf künftige Zeiten, in denen man dem Hobby Blasmusik wieder entspannt nachgehen kann.

Vor der Pandemie fand die Ortsmeisterschaft des SV-Lendorf in Lendorf mit ungefähr 18 Mannschaften statt.
Die Trachtenkapelle Malta verzichtet seit einigen Wochen bereits auf die Probenarbeit. Das Gemeinwohl gehe klar voran.
Anzeige
Erleben Sie ein gemütliches Dinner und aufregenden Spielspaß im Casino Velden.
1 3 Aktion 2

Gewinnspiel
Dinner & Casino im Casino Velden genießen

Genießen Sie ein köstliches Abendessen und versuchen Sie anschließend Ihr Glück bei einem spannenden Spiel im Casino. VELDEN. 
Der Dinner & Casino Gutschein ist das ideale Geschenk für einen rundum perfekten Casino-Abend bei einem romantischen Candle Light Dinner mit außerordentlicher Kulinarik und spannendem Spiel.

 Das Dinner & Casino Package bietet Ihnen um 69 Euro pro Person: Ein exklusives 4-gängiges MenüBegrüßungsjetons im Wert von 20 EuroEin prickelndes Glas Sekt, Orangensaft oder...

Lucky Ladstätter ist im Alter von 67 Jahren verstorben. Die Fangemeinde trauert um den Vollblutmusiker.
2

Mölltal
Ludwig „Lucky“ Ladstätter verstorben

Am 29. November 2021 ist der Sänger und Musiker der „Fidelen Mölltaler“, Lucky Ladstätter, verstorben. MÖLLTAL. Im Alter von 67 Jahren ist Ludwig Ladstätter an einer Corona-Infektion verstorben. Die Fangemeinde der „Fidelen Mölltaler“ trauert um den Vollblutmusikanten. Großes Vorbild45 Jahre lang waren „Die fidelen Mölltaler“ ein unschlagbares Team, das sowohl im In- als auch im Ausland die Massen mit ihrer Musik begeisterte. Ihre Erfolgsgeschichte nahm in der Gemeinde Rangersdorf ihren...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen