Ein "Kümmerer" für Bürger

Gerhard Köfer war schon immer fasziniert von Politik
2Bilder
  • Gerhard Köfer war schon immer fasziniert von Politik
  • Foto: KK/Kurt Haemmerle
  • hochgeladen von Julia Astner

SPITTAL (aju/ven). Die Landtagswahl rückt immer näher. Für das Team Kärnten geht Gerhard Köfer für den Wahlkreis West ins Rennen.

Weniger Bürokratie

Zu den drei Themen, die ihm am wichtigsten sind, gehören u.a. die Wirtschaft, Bildung und der ländliche Raum. "Die Wirtschaft leidet unter Bürokratie und Überverwaltung. Wir stehen für Bürokratieabbau", erklärt Köfer. Außerdem möchte er sich dafür einsetzen, dass jungen Menschen in Kärnten eine gute Ausbildung zuteil wird. "Ganz wichtig ist es unseres Erachtens, den technischen Hochschulbereich der Uni und der Fachhochschulen zu erweitern."

Investitionspaket

Ebenso würde er ein Investitionspaket für den ländlichen Raum in der neuen Legislaturperiode befürworten. "Straßen sind die Lebensadern, sie müssen in einem guten Zustand sein. Derzeit fehlen die Mittel dafür, weil SPÖ, ÖVP und Grüne diese nicht freigeben. Hier muss ein Umdenken her: Genügend finanzielle Mittel für sichere Straßen", sagt Köfer.

Viele Hobbies

Abseits der politischen Bühne will der leidenschaftliche Fußballer seinem Hobby weiter treu bleiben. "Ein Ziel ist, meine Fußball-Karriere so lange zu verlängern, dass ich mit 60 ins österreichische Nationalteam einberufen werden kann." In seiner Freizeit geht er zudem gerne fischen, skifahren oder arbeitet in seinem Garten. 

Der Kümmerer

Abschalten lässt sich die Politik aber auch in der Freizeit nicht immer. "Politik oder politische Arbeit kann man nicht an der Garderobe des Hauses abgeben. Meine Frau und meine Kinder stehen mir sehr oft als Korrektiv zur Seite", erklärt er. Faszination für Politik aber hatte er schon in seiner Schulzeit. "Es hat mich fasziniert, mich für jene einzusetzen, die nicht in der Lage sind sich bei Unrecht, das ihnen widerfährt, zu verteidigen." Diese Einstellung habe ihm auch schon früh die Bezeichnung des "Kümmerers" eingebracht.

Steckbrief

Name: Gerhard Köfer
Geburtstag: 11. Februar 1961
Familie: Verheiratet mit Evelyn Köfer, Sohn Niko und Tochter Fiona
Wohnort: Spittal an der Drau
Beruf: Landesrat
Motto: „Wenn man immer das Gleiche wählt, wird sich nichts ändern.“
Vorbild: verstorbener Vater
Ziele: Kärnten sozial gerechter und wirtschaftlich erfolgreicher machen
Hobbys: Lesen, Fußball, Motorradfahren und Garten
Politischer Werdegang: 1991 bis 1997 Stadtrat in Spittal an der Drau
1997 bis 2013 Bürgermeister der Stadt Spittal an der Drau (in der dritten Amtsperiode)
2004 bis 2006 Abgeordneter zum Kärntner Landtag
2006 bis 2013 Abgeordneter zum Nationalrat der Republik Österreich
seit 28. März 2013 Landesrat und Referent für Straßenbau und Fischereiwesen

Mehr zur Wahl gibt es hier!

Gerhard Köfer war schon immer fasziniert von Politik

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen