Wirtschaft
Der Opa beeinflusste Obereggers Job-Wahl

4Bilder

Jennifer Oberegger aus Trebesing vertritt Österreich im Bewerb Mechatronik bei den EuroSkills in Graz.

SPITTAL (nic). Das Klischee, dass sie sich als zierliche junge Frau einen harten Männerberuf ausgesucht hat, hört Jennifer Oberegger recht oft. " Der Opa hat mich einfach von klein auf inspiriert und mir viel gezeigt", erinnert sich die 22-Jährige, die inzwischen nach der Ausbildung als Mechatronikerin bzw. Elektro-Betriebstechnikerin bei Infineon Technologies in Villach berufsbegleitend ein Studium begonnen hat.
Ehrgeizig hat sie ihre Ziele bislang erreicht – vier Jahre Lehre mit Matura liegen hinter ihr. Ebenso ein dritter Platz beim Bundesbewerb und das war, zusammen mit ihrem Kollegen und Teampartner Thomas Gasser aus Ferndorf, die Fahrkarte zu den EuroSkills, die im September dieses Jahres in Graz stattfinden wird.

Viel Unterstützung

Komplexe Aufgabenstellungen bis hin zur Programmierung der Werkstücke liegen hinter der jungen Frau aus Trebesing im Bezirk Spittal. "Auf europäischer Ebene wird's sicher nicht leichter", weiß sie und daher wartet bis September viel Trainingszeit auf das Team Oberegger/Gasser. "Zum Glück fällt die 40-Stunden-Woche unter die Arbeitszeit." Dank der tollen Unterstützung durch den Arbeitgeber ist das möglich.
Aber auch Familie und Freund sind nicht nur stolz auf die junge Frau, sondern unterstützen ihre ehrgeizigen Ziele voll und ganz. Darüber ist sie sehr froh. "Durch Training und Studium und Arbeit bleibt natürlich erst mal weniger Freizeit, aber das ist schon okay so", sagt die junge Frau fröhlich.

Autor:

Nicole Schauerte aus Villach Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen