25.06.2017, 22:11 Uhr

Eine Ode an George Gershwin in Millstatt

Entspannung vor dem Auftritt: Andreas Simbeni

Konzert der Akademischen Bläserphilharmonie Wien im Rahmen der Musikwochen.

MILLSTATT. Im Rahmen der von Intendant Bernhard Zlanabitnig geleiteten Musikwochen Millstatt hat die Akademische Bläserphilharmonie Wien einen Abend dem US-amerikanischen Komponisten George Gershwin gewidmet. Weil das vorwiegend aus musibegeisterten Studenten aus aller Welt bestehende Ensemble, geführt seit 2012 vom Tiroler Dirigenten Andreas Simbeni, 66 Mitglieder umfasst, wurde "Celebrating Gershwin" kurzerhand von der Stiftskirche in die Kongresshalle verlegt. Als Solist trat Pianist Karl Eichinger auf.

Unter den auch aus anderen Bezirken stammenden 115 Besuchern, die zum Teil noch einen Aperitiv auf der Terrasse des Rathaus-Cafés einnahmen, kamen aus Millstatt Gemeinderätin Dora Gmeiner-Jahn mit Sepp Brugger und der frühere Gemeinderat Wilfried Koller, der ehemalige Gemeindearzt Horst Laggner mit Gattin Ingrid, aus Seeboden das Floristenehepaar Elfriede und Karl Winkler sowie die Lyrikerin Waltraud More und aus Spittal Lehrerin Sabine Wegscheider.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.