26.10.2016, 13:11 Uhr

Ehrungen für verdiente Seebodner

Das Ehrenzeichen in Gold erhielten vom SV Seeboden Franz Trojer und der von Gattin Inge begleitete Herbert Brugger - eingerahmt von Ino Bodner und Wolfgang Klinar

Auch Angehörige des Edelweiß-Raid-Teams aus Nachbargemeinden ausgezeichnet

SEEBODEN. Am Vorabend des Nationalfeiertages hat die Marktgemeinde 23 Persönlichkeiten aus allen Bereichen des Gemeindelebens für ihre langjährigen Verdienste und ihren Einsatz zum Wohle der Gemeinschaft in den Bereichen Politik, Vereinswesen, Sport und Tourismus ausgezeichnet. Nach der letzten Ehrung 2009 im Rosenpark erfolgte die Feier diesmal im dicht besetzten Großen Saal des Kulturhauses. Die Ehrungen nahmen Bürgermeister Wolfgang Klinar, Zweiter Vizebürgermeister Ino Bodner als Referent für Vereine und Gemeinderat Josef Obweger vor.

Klinar würdigte das Engagement der Teilnehmer an der Blumenolympiade, die durch ihren unermüdlichen Einsatz einmal mehr dafür sorgten, dass sich die Marktgemeinde allen Bewohnern und Gästen von ihrer schönsten Seite zeige.
Er betonte in seiner Ansprache die Bedeutung von sportlichen Leistungen, umfangreichen ehrenamtlichen und kulturellen Aktivitäten sowie das idealistische und umfangreiche Engagement der Mandatare für die Marktgemeinde Seeboden.

Historischer Rückblick

Geschichtslehrer Bodner wiederum wies in seiner Festrede auf die Bedeutung des 25. und des 26. Oktobers in der Geschichte Österreichs hin. Er rief die damaligen historischen Abläufe wie den Ungarnaufstand in Erinnerung und bat, diesen Nationalfeiertag auch wieder als solchen zu feiern und sich der Bedeutung für Österreich bewusst zu sein. Die - weit mehr als 60 Minuten währende - Feierstunde begann entsprechend mit der Bundeshymne und endete mit dem Kärntner Heimatlied, bevor es zum gemütlichen kulinarischen Teil mit Speisen von Postwirt Franz Josef Schmidt ging.

Für die musikalische Umrahmung sorgten abwechselnd die Trachtenkapelle Lieserhofen unter der Leitung von Kapellmeister Franz Pusavec und der Männergesangsverein „Harmonie“ Lieserhofen unter der Leitung von Sepp Eder.

Edelweiß Raid

Weil auch Angehörige des Edelweiß-Raid-Teams (der inoffiziellen „Weltmeisterschaft der Gebirgsjäger“, bei der in zwei Tagen 40 Kilometer und 4.000 Höhenmeter auf Skiern, mit voller Kampfausrüstung zurückzulegen sind) ein Team des Jägerbataillons 26, die nicht aus Seeboden stammen, zu den Geehrten gehörten, fanden sich neben dem Bataillonskommandanten Oberst Rudolf Kury auch der Landtagsabgeordnete und Bürgermeister Ferdinand Hueter aus Berg im Drautal, sein Greifenburger Amtskollege Josef Brandner sowie der Vizebürgermeister von Paternion, Manuel Müller, ein. Weitere Gäste waren Pfarrer Wladyslaw Mach, die frühere HLW-Direktorin Johanna Egger mit Gatten Josef, dessen gleichnamiger Vater der Gemeinde von 1970 bis 1978 als Bürgermeister vorstand, sowie Erster Vizebürgermeister Christian Tribelnig, der gesamte Gemeindevorstand und zahlreiche Gemeinderäte.

Urkunden und Ehrenzeichen

Ehrenurkunden erhielten: Erika Kager, Hermi Grießer, Günter Sattlegger (Edelweiß Raid), Carsten Kanzian (Edelweiß Raid), Klaus Santner (Edelweiß Raid) und Moser Hans, die Ehrennadel in Bronze Doris Unterlerchner, in Silber Michael Unterlerchner, in Gold Walter Egarter sowie Franz Koch.

Das Ehrenzeichen in Bronze wurde Günther Unterlercher verliehen, in Silber Heinz Brandstätter, Alois Stallhofer, Herbert Moser, Josef Feik, Erich Ruppnig, Johann Maier, Gottfried Wandaller, Stefan Goller und Herbert Tscharre, in Gold Gerhard Obermüller, Herbert Brugger und Franz Trojer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.