16.10.2017, 17:17 Uhr

Fünf Wehren übten in Matzelsdorf

Übungsannahme: Ein Brand in einem Wirtschaftsgebäude (Foto: KK/FF Matzelsdorf)

Wasser wurde über 125 Höhenmeter transportiert.

MILLSTATT. Angesichts der jüngsten Diskussionen im Millstätter Gemeinderat über die Ausgaben für die Feuerwehren ließen sich die Matzelsdorfer Florianis nicht beirren und hielten am Wochenende eine Gemeindeübung ab.

1,3 Kilometer Leitung

Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand in der "Bruggersiedlung". Herausforderung für die 80 teilnehmenden Einsatzkräfte von fünf Feuerwehren - Matzelsdorf, Millstatt, Laubendorf, Obermillstatt und Lammersdorf - war die 1,3 Kilometer lange Wasserförderung der vier Tragkraftspritzen mit zwei Zubringerleitungen über einen Höhenunterschied von 125 Höhenmetern zum Übungsobjekt. Die Atemschutztrupps waren bei der Personenbergung im stark vernebelten Gebäude gefordert.

Dank an Besitzer

Zur Nachbesprechung begrüßte Einsatzleiter Hubert Kramer Vizebürgermeister Albert Burgstallter und Gemeindefeuerwehrkommandant Hannes Zeber. "Wir danken auch Margit und Günther Brugger dafür, dass sie uns das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt haben und uns auch verköstigt haben", so Kramer abschließend. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.