14.08.2016, 17:22 Uhr

Geradelt und gelaufen für einen guten Zweck

Michaela, Dominik und Christian (vorn) Pacher, Robert Steiner, Alexander Radin und Angelika Lesky

Dominik Pacher, Alexander Rodin und andere aktiv auf dem Nivea-Familienfest

SPITTAL. Das zum zweiten Mal in der Bezirksmetropole veranstaltete Nivea-Familienfest nahm der Flattacher Langstreckenläufer Dominik Pacher zum Anlass, seine "Wettschulden" nach der verlorenen EM-Wette der WOCHE zu begleichen. Zusammen mit Alexander Radin, Bronzemedaillengewinner im 10.000-Meter-Lauf bei den Special Olympics in Los Angeles vor einem Jahr, war Pacher von 10 bis 17 Uhr - mit kleinen Unterbrechungen - auf dem Ergometer und Laufband aktiv, um Spenden für das SOS-Kinderdorf in Stübing, Steiermark, zu sammeln - wie überhaupt die Losverkäufe der Familiengaudi mit seinen mehr als 20.000 Besuchern zu 100 Prozent dem guten Zweck dienten. Es kamen 33.750 Euro zusammen.
Es liefen und radelten ferner Willi Granig, Geschäftsführer der Spittaler Betriebsstätten GmbH, der jüngere Pacher-Bruder Christian, Radrennfahrer Paco Wrolich, Schwimmer Heiko Gigler, der frühere Triathlet Christian Troger, Kraftsportler Werner Uran und SVS-Trainer Ferdinand Kendi. Die souverän-witzige Moderation lag wieder in den bewährten Handen von Robert Steiner und Flo Mayer.
Der Eröffnung des zweitägigen Familienfestes wohnten Bürgermeister Gerhard Prih, sein Zweiter Stellvertreter Andreas Unterrieder, Stadtrat Christian Klammer sowie die Gemeinderäte Hermann Bärntatz, Rudi Rainer und Almut Smolina bei.
32 Aussteller waren nach Angaben von Angelika Lesky, Marketingleiter der Spittaler Betriebsstätten GmbH, heuer vertreten - zwei mehr als 2015. Geboten werden auf dem rund 1.000 Quadratmeter großen Areal neben dem kulinarischen Angebot aufblasbare Spielgeräte, Surfen, Rodeo-Pferd, Go-Kart, Riesenrutsche, Fußball, Kletterberg, Biathlon, Basketball, Eishockey, Bungee-Run, Hüpfburg und ein Bällebad für die Kleinsten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.