06.10.2014, 19:54 Uhr

Kärnten wirt Teil der Expo 2015 in Mailand

Die Großglockner Hochalpenstraße als nationales Monument wird nach den Weltausstellungen in Brüssel 1935 und in Paris 1937 wieder Teil einer Weltausstellung sein.

„Wir freuen uns besonders, dass wir im Beisein aller Vertragspartner das Detailkonzept absegnen und den Expo-Beitrag ‚Hohe Tauern und Großglockner Hochalpenstraße‘ für die Expo 2015 in Mailand nun auch formell fixieren konnten“, betonen Nationalparkreferent Landesrat Christian Ragger und Tourismuslandesrat Christian Benger.

Die Nationalpark-Regionen und die Bundesländer der Hohen Tauern sind mit ihren wesentlichen touristischen Inhalten bei dieser Weltausstellung vertreten und werden den Expo-Beitrag der Republik Österreich, der unter dem Motto „breathe austria“ läuft, entsprechend ergänzen. „Neben dem Österreich-Pavillon wird auch das ‚Alpine Österreich‘ mit seinen knapp 1.000 Dreitausendern durch den größten Nationalpark Mitteleuropas, den Nationalpark Hohe Tauern, den Großglockner und seinem nationalen Monument Großglockner Hochalpenstraße repräsentiert sein“, informierte Ragger. Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen 250.000 Euro und werden von den drei Nationalpark-Bundesländern Kärnten, Salzburg und Tirol, der Großglockner Hochalpenstraßen AG und den Nationalparkregionen getragen. Der Marketingauftritt wird von der Österreich Werbung finanziert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.