16.11.2016, 14:42 Uhr

Lernen nach dem Montessori-Prinzip - Stammtisch am 23.11.2016

Der "Vater" der Montessori-Pädagogik Claus Dieter Kaul
Spittal an der Drau: Funke 2.0 | Vor wenigen Wochen wurde der Verein "Funke 2.0" von der Bezirkshauptmannschaft Spittal genehmigt. Das engagierte Team rund um Bettina Bärntatz hat sich die Förderung, Verbreitung und Weiterentwicklung der Montessori-Pädagogik zum Ziel gesetzt. In diesem Prozess sollen sich alle an Reformpädagogik Interessierten austauschen. Die Arbeitswelt, das Freizeitverhalten, die Anforderungen an Bildung und Erziehung, etc. verändern sich, daher ist es wichtig den Blick immer auf die Kinder zu richten, die u.a. auf veränderte gesellschaftliche Bedürfnisse vorbereitet werden müssen. Eine Pädagogik, "die auch vom Kind ausgeht", sollte diesen Ansprüchen gerecht werden.

Wenn Sie sich näher mit Montessori beschäftigen möchten oder vielleicht schon bald ein Schulkind haben, ist zum Stammtisch eingeladen. Das nächste Treffen ist am 23.11.2016 um 19.00 Uhr im Restaurant Zellot in Spittal.

Das Leitmotiv der Methode ist die Pflege der natürlichen Freude des Kindes am Lernen. Nach Montessori stellt diese Freude am Lernen einen Kernbestandteil des Wesens eines jeden Kindes dar. Mit Respekt und Achtung unterstützt und angeleitet führt sie zu einer Entwicklung einer in sich ruhenden und ausgeglichenen Persönlichkeit. Kinder, die in ihrem eigenen Rhythmus und den eigenen Interessen folgend lernen, erleben Selbstvertrauen und Selbständigkeit und verinnerlichen das Gelernte so am besten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.