Polizeierfolg
Jugendbande in St. Pölten ausgeforscht

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten vier Täter ausgeforscht werden.
  • Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten vier Täter ausgeforscht werden.
  • Foto: WOCHE (Archiv)
  • hochgeladen von Petra Weichhart

Der Exekutive gelang es, durch umfangreiche Ermittlungen zahlreiche Straftaten in der Landeshauptstadt zu klären. 

ST. PÖLTEN. Ermittlungserfolg für die Polizei in St. Pölten: Auf das Konto eines 17-jährigen Kosovaren gehen vier versuchte und zwei erfolgte Einbruchsdiebstähle, ein Fahrraddiebstahl und eine Körperverletzung. "Zahlreiche Taten konnten von Mai 2018 bis Dezember 2019 nachgewiesen werden", so Stadtpolizei-Kommandant Franz Bäuchler. Im Zuge der Ermittlungen gelang es weiters, einen 18-jährigen Afghanen sowie zwei 17-jährige Syrer, die an den Taten mitgewirkt haben sollen, auszuforschen. Sie sollen Zigarettenautomaten, Verkaufscontainer aufgebrochen und Bargeld gestohlen haben. An einem Bankomaten scheiterten sie. Der 17-Jährige soll weiters einen Jugendlichen durch Faustschläge ins Gesicht verletzt haben. 

Delikte:

  • Der 17-jährige Kosovare und der 18-jährige afghanische Staatsbürger sollen am 21. Mai 2018 einen Zigarettenautomaten aufgebrochen und daraus Bargeld und Zigaretten gestohlen haben.
  • Der 17-Jährige und der 18-Jährige sollen am 27. Mai 2018, gemeinsam mit einem 17-jährigen syrischen Jugendlichen versucht haben, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, wobei sie aber von Passanten gestört wurden.
  • Der 17-Jährige und der 18-Jährige sollen am 28. Mai 2018 versucht haben, einen Fahrkartenautomaten aufzubrechen, wobei sie offensichtlich gestört wurden.
  • Die Beiden werden auch beschuldigt, am 15. Juni 2018 in einen Verkaufscontainer eingebrochen und daraus Bargeld und Zigaretten gestohlen zu haben.
  • Der 17-Jährige und der 18-Jährige sollen auch in der Zeit von 8. bis 11. Juni 2019 zwei Fahrräder aufgebrochen und gestohlen haben.
  • Die beiden sollen gemeinsam mit einem weiteren 17-jährigen syrischen Staatsangehörigen versucht haben, einen Bankomaten in einem Einkaufsmarkt aufzubrechen, wobei sie aber von einem Angestellten gestört wurden.
  • Der 17-jährige kosovarische Staatsbürger wird auch beschuldigt, am 20. Dezember 2019 einen Jugendlichen durch mehrere Faustschläge ins Gesicht verletzt zu haben.

Die Beschuldigten sind größtenteils geständig und wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen