Leitplanke wurde zum Lebensretter

Die Leitplanke schützte das Auto vor einem Sturz in den Mühlbach.
5Bilder
  • Die Leitplanke schützte das Auto vor einem Sturz in den Mühlbach.
  • Foto: FF St. Pölten-Unterradlberg
  • hochgeladen von Bianca Werilly

UNTERRADLBERG (red). Glück im Unglück hatte eine Autofahrerin im St. Pöltner Stadtteil Unterradlberg. In den Mittagsstunden am Freitag war sie mit ihrem PKW aus unbekannter Ursache bei einer Engstelle im Ortsgebiet von der Fahrbahn abgekommen. Glücklicherweise bremste die Leitschiene auf der gegenüberliegenden Straßenseite die Fahrt abrupt, da das Fahrzeug ansonsten im direkt angrenzenden Mühlbach etwa 1,5 m tiefer gelandet wäre.

Bergung war schwierig

Nachkommende Fahrer, darunter auch Unterradlbergs Feuerwehrkommandant Stefan Kassubek, halfen der geschockten Fahrerin aus dem Auto, Anrainer betreuten sie fürsorglich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.
Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich schwierig, da das Fahrzeug in der Leitplanke hing, die teilweise aus ihrer Verankerung gerissen worden war. Um den Treibstofftank auf der Straßenkante nicht zu beschädigen und damit ein Auslaufen in den Mühlbach zu verhindern, musste der PKW durch die Mitglieder der FF St. Pölten-Unterradlberg, gemeinsam mit Kameraden der FF St. Pölten-Stadt, zuerst gegen Abrutschen gesichert und schließlich vorsichtig mit einem Kran weggehoben werden. Hierfür war es notwendig, sich dem gesicherten PKW durch den Mühlbach zu nähern und ihn auch von dieser Seite am Kran zu befestigen.

Hauptstraße wieder freigegeben

Nach rund 1,5 Stunden schweißtreibender Tätigkeit der Feuerwehrmitglieder bei 30 Grad Hitze konnte die gesperrte Radlberger Hauptstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Anzeige
Du kannst deine Fragen per Mail oder auf Social Media stellen und erhältst während der Live-Diskussion Antworten von den Experten.

Online-Veranstaltung
Politik & Pandemiemanagement in NÖ - die große Diskussion

Die Corona-Pandemie dauert nun schon eine Weile und wirft in der Bevölkerung immer wieder Fragen auf. Wenn auch du Fragen hast, die dir auf der Seele brennen, hast du heute ab 18:00 bei der großen Online-Diskussion "Politik & Pandemiemanagement" die Chance, deine Fragen Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner und Christof-Constantin Chwojka vom Notruf Niederösterreich zu stellen.  NIEDERÖSTERREICH. Vor gut einem Jahr wurde der erste Covid-19 Verdachtsfall in Österreich vermeldet. Seither ist die...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen