Wahlplakate sind erneut Opfer

Eines der Plakate, welches dem Zerstörungswahn zum Opfer fiel.
4Bilder
  • Eines der Plakate, welches dem Zerstörungswahn zum Opfer fiel.
  • Foto: FPÖ St. Pölten
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN. Mehr als 150 Wahlplakate der FPÖ wurden bisher beschädigt. Der Schaden soll mehrere Tausend Euro betragen. "Wir werden diese Zerstörungen zur Anzeige bringen und wenn wir jemanden erwischen oder sachdienliche Hinweise von der Bevölkerung bekommen, werden wir diese der Polizei mitteilen", so Klaus Otzelberger, FPÖ-Obmann von St.Pölten. Auch die Grünen kennen das Leid. Michael Pinnow, Bezirksverantwortlicher der Grünen St. Pölten, dazu: „Aktuell haben wir wieder Beschmierungen und Plakatzerstörungen. Vandalismus ist kein Kavaliersdelikt und den bringen wir bei der Polizei zur Anzeige. Wir Grünen haben für diesen Vandalismus egal bei welcher Partei kein Verständnis.“ Vorfälle dieser Art sind der SPÖ in St. Pölten derzeit nicht bekannt. "Grundsätzlich möchte ich festhalten, dass jegliche Form von Vandalismus und Fäkalschmiererei in der Demokratie nichts verloren hat! Die Grundwerte einer Demokratie sind nämlich Meinungsfreiheit und Pluralismus, und somit unantastbar", so Robert Laimer, Bezirksparteigeschäftsführer in St.Pölten. Im Telefoninterview mit Raimund Schwaigerlehner, Pressesprecher der Landespolizeidirektion, verrät er den Bezirksblättern: "Es gibt immer wieder Fälle in NÖ. Wir setzen uns bei Zerstörung von Wahlplakaten sowie mit jedem anderen Delikt auseinander. Zudem wird es an den Landesverfassungsschutz weitergeleitet, da es sich hier womöglich um eine politisch motivierte Tat handelt."

Autor:

Bianca Werilly aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen