NEOS St. Pölten
Land verfehlt Ziel bei Primärversorgungseinheiten

NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann zieht nach einer Anfragebeantwortung Bilanz.
  • NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann zieht nach einer Anfragebeantwortung Bilanz.
  • Foto: Karl Stadler
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Kollermann: „Niederösterreich hat nur ein Drittel der geplanten PV-Einheiten fristgerecht umsetzen können.“

ST. PÖLTEN (pa). „In Niederösterreich hätte es bis heuer 14 Primärversorgungseinheiten geben sollen. Dieses vereinbarte Ziel ist mit aktuell vier Einrichtungen aber deutlich verfehlt worden“, so NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann nach einer Anfragebeantwortung des Gesundheitsministeriums zur niedergelassenen Gesundheitsversorgung. Kritik übt sie in diesem Zusammenhang an den falschen Erwartungen, die geschürt worden seien. „2017 haben sich Bund, Land und Sozialversicherungsträger vertraglich auf diese 14 PV-Einheiten, die eine wichtige Ergänzung zu den niedergelassenen Ordinationen sind, verständigt. Vier Jahre später zeigt sich nun, dass diese Einschätzung wenig realistisch war und Niederösterreich schon damals nicht die Voraussetzungen erfüllt hat, um dieses Ziel erreichen zu können.“

Erfreut zeigt sich Kollermann unterdessen von der Personalstruktur in den PV-Einheiten. „Niederösterreich ist bei der Größe der PV-Ordinationen mit durchschnittlich 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führend. Zudem haben die Einheiten einen sehr starken therapeutischen Schwerpunkt, der auch Sozialarbeiterinnen und -arbeiter umfasst.“

Gesamtvertrag für alle Gesundheitsberufe muss her

Laut Kollermann sei es nun Aufgabe des Bundes, an der Attraktivierung der PV-Einheiten zu arbeiten. Darüber hinaus fordert die NEOS-Gesundheitssprecherin einen Gesamtvertrag für alle PVE-Berufsgruppen. „Derzeit ist nur die ärztliche Versorgung in den Einheiten dauerhaft gesichert, während der Gesamtvertrag die restlichen Gesundheitsberufe nicht berücksichtigt. Um die Arbeit in der Primärversorgung für pflegerische und therapeutische Berufe attraktiv zu machen, braucht es auch für sie eine geregelte Finanzierung über einen Gesamtvertrag.“

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen