PV Anlage

Beiträge zum Thema PV Anlage

Präsentation der größten Aufdach-Photovoltaikanlage Österreichs. (v.l.n.r) Stefan Lindtner, CCE Geschäftsführer, Helmut Kaufmann, AMAG Technikvorstand, Herbert Ortner, AMAG Aufsichtsrat Vorsitzender, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Gerald Mayer, AMAG Vorstandsvorsitzender, Victor Breguncci, AMAG Vertriebsvorstand.
3

AMAG Ranshofen
Österreichs größte Aufdach-Photovoltaikanlage

Die AMAG präsentiert ihren Weg zur Klimaneutralität und nimmt Österreichs größte Aufdach-Photovoltaikanlage in Betrieb. RANSHOFEN. Klimaneutrale Produktion im Jahr 2040: Das ist das Klimaziel der AMAG in Ranshofen. Sie nahm am 15. September 2021 die größte Aufdach-Photovoltaikanlage Österreichs in Betrieb. Mit 55.000 Quadratmetern Kollektorfläche ist sie ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Klimaneutralität der AMAG. 20-Jahre MaßnahmenplanSeit vielen Jahren setzt der Betrieb auf...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Anzeige
Am Dach der neuen Carport-Parkplätze der Raiffeisenbank in Ilz wird jetzt mittels 67-kWpeak-PV-Anlage Sonnenstrom produziert.
3

Mit der Kraft der Sonne
Raiffeisenbank in Ilz investiert nachhaltig

Zum Wohle der Region und ihrer Kunden geht die Raiffeisenbank in Ilz den Weg der Nachhaltigkeit kraftvoll weiter. ILZ. Während andere Banken sich aus dem Ländlichen Raum oder ins Internet zurückziehen, investiert die Raiffeisenbank in Ilz in die Kundenbetreuung vor Ort. Dank der Gestaltung von notwendigen Mitarbeiterparkplätzen schlug die Bank zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Parkplätze wurden kurzerhand mit Photovoltaik überdacht und so zu Sonnenstromkraftwerken ausgebaut. Positiver...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer

Diskriminierung im Gesundheitswesen
PVA verweigert Heilstolleneinfahrt!

Sollte die Gesundheit, nicht gerade für die PVA im Vordergrund stehen? Heilstolleneinfahrt über PVA, nur für geimpfte!Bad Gastein ist bekannt für seinen Heilstollen. Menschen mit bestimmtem Krankheitsbild, werden gerade wegen der erwiesenen Kraft des Heilstollens, nach Bad Gastein verwiesen, um ihre Schmerzen einzuschränken. Es soll erwiesen sein, dass der Heilstollen eine Gesundheitsbesserung verspricht! Bis zu 9 Monaten, soll man nach so einer Kur, ohne Schmerzmittel auskommen können. Kurios...

  • Ried
  • Heike Hofmann
Im Vordergrund des Fotos der PV-Anlage stehen:
Links: Franz Scheiterer – Leiter, Soziale Dienste Vorderes Zillertal (SDVZ)
Rechts: LA Mag. Dominik Mainusch, Obmann des Gemeindeverbandes SDVZ und Bürgermeister der e5-Gemeinde Fügen

Fügen
Energieschub für das Seniorenheim

FÜGEN (red). Dem Gemeindeverband Soziale Dienste Vorderes Zillertal (SDVZ) gehören folgende acht Gemeinden des vorderen Zillertals an: Bruck am Ziller, Fügen, Fügenberg, Hart im Zillertal, Ried im Zillertal, Schlitters, Strass im Zillertal und Uderns.
Der Gemeindeverband betreibt in Fügen das Wohn- und Pflegeheim Franziskusheim und angrenzend das Haus der Senioren, mit den Räumlichkeiten der Mobilen Dienste und der Tagespflege sowie 15 Wohneinheiten für Betreutes Wohnen. Folgende Investitionen...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Baustelle Rathaus.
4

Schrattenbach
Unliebsame Überraschung beim 360.000 Euro-Rathaus-Umbau

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Schrattenbach saniert sein Gemeindeamt. Der Abbruch von Zwischenwänden sorgte allerdings für unerwarteten Zores. Das alte Gemeindeamt ist wahrlich kein Schmuckstück. "Wir waren bisher in der Energieeffizienzklasse G – und damit im Bezirk die Schlechtesten. Wir haben alte Fenster, Feuchteschäden und heizen elektrisch. Ein Umbau ist schon lange geplant", berichtet Bürgermeister Franz Pölzelbauer.  Die thermische Sanierung des Gebäudes war dringend notwendig. Ganz glatt lief...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1.500 Quadratmeter Dachfläche wurden mit der Photovoltaikanlage verbaut. Die Schobergruppe gewinnt daraus jährlich 140.000 KwH Strom.
3

Grüner Strom
Schobergruppe aus Friedburg erzeugt 90 % des benötigten Stroms mit Photovoltaikanlage

Die in Friedburg-Lengau ansässige Schoberguppe investierte mehr als 200.000 Euro in eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 140 kwp. Die Anlage wurde nun von den beiden Geschäftsführern Manuel Schober und Sebastian Immerschitt im Beisein von Bürgermeister Erich Rippl und Vizebürgermeisterin Margit Eidenhammer in Betrieb genommen. LENGAU. Die Schobergruppe, die sich als Holzbau- und Tischlereiunternehmen einen Namen gemacht hat und inzwischen mehr als 40 Mitarbeiter beschäftigt, wird mit...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die PV-Anlage wurde völlig zerstört.
2

7 Feuerwehren im Einsatz
Photovoltaik-Anlage brannte in St. Peter/Au

Sieben Feuerwehren zu Brand einer Photovoltaik-Anlage in St. Peter/Au alarmiert. ST. PETER/AU. Die Photovoltaik-Anlage am Dach eines Einfamilienhauses fing Feuer. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand bereits ein Großteil der PV-Anlage in Brand und dichter schwarzer Rauch stieg auf. Der Einsatzleiter entschied sich daher dafür, weitere Feuerwehren nachalarmieren zu lassen. Die Alarmstufe wurde erhöht und sechs weitere Feuerwehren angefordert. Als erste Löschmaßnahme wurde vom Boden aus die am...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Mit der PV-Anlage können wird nun ein weiterer wichtiger Beitrag zum Natur- und Umweltschutz geleistet.

Nachhaltig
PV-Anlage für die Steyrer Schwimschule

Der Photovoltaikspezialist CCE – Clean Capital Energy aus Garsten errichtete auf den Dächern der Schwimmschule Steyr eine Aufdach-Photovoltaikanlage. Der nachhaltig erzeugte Strom wird besonders im Hauptbetrieb genutzt. STEYR, GARSTEN. Schon im Frühjahr begannen die Vorbereitungsarbeiten für die Errichtung der PV-Anlage auf den Flachdächern der Schwimmschule Steyr. Das älteste Freibad Europas wurde seit der Gründung des „Verein der Freunde der Schwimmschule in Steyr“ im Jahr 2001 dank...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Bürgermeister Ulrich Achleitner und Gemeindebetreuerin Elisabeth Wagner

Groß Siegharts holt sich Unterstützung für PV-Bürgerbeteiligungsprojekt bei der eNu

Gemeinsam mit der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) treibt Bürgermeister Ulrich Achleitner die Umsetzung des PV-Bürgerbeteiligungsprojektes voran. Achleitner holte sich nun firmenunabhängige Beratung über Technik, Förderung, Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik-Anlagen bei der eNu. GROSS SIEGHARTS. Grundlage für die Entscheidung, welche Gebäude mit einer PV-Anlage ausgestattet werden, ist der jährliche Energiebericht. Aufgrund dieser Erhebung sind die Stromverbräuche der kommunalen...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
Die Dächer des Landes stehen im Fokus der neuen „OÖ. Photovoltaik-Strategie 2030“.
2

Nachhaltigkeit im Bezirk Braunau
Photovoltaik-Anlagen sollen verzehnfacht werden

Nachhaltigkeit bleibt künftig auch im Bezirk Braunau ein großes Thema. So soll in den kommenden Jahren kräftig auf den Photovoltaik Ausbau gesetzt werden.  BEZIRK BRAUNAU. Bis 2030 soll im Land Oberösterreich genauso viel Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt werden, wie verbraucht wird, so die Zielsetzung der "Photovoltaik-Strategie" des Landes. Die Photovoltaik-Anlagen sollen in Oberösterreich bis 2030 verzehnfacht werden, so Markus Achleitner, Wirtschaftslandesrat (ÖVP), denn "Photovoltaik...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
6

KEM Mondseeland präsentiert Energievorbilder der Region
Innovative PV-Lösung in Oberwang – Schotterabbaubetrieb Grabner

Die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland ist eine von über 90 Modellregionen in ganz Österreich, die jeweils in ihrem Gebiet Energie- und Klimaschutzthematiken vorantreiben. Es ist ein großes Anliegen, Pionierunternehmen im Bereich Ökologiebewusstsein der Bevölkerung vorzustellen und diese sichtbar zu machen, um einen notwendigen Wertewandel zu beschleunigen. Dieses Umdenken ist im Sinne des Klimaschutzes notwendig, denn aktuell überschreiten die Klimaschutzwerte in Österreich den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Bürgermeister Hennerfeind zeigt: die PV-Anlage kommt aufs Flachdach.

Feistritztal
PV-Anlage wird für Trattenbach ein Schnäppchen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Von den 50.000 Euro Kosten für die 22 KW-Anlage samt Speicher muss Trattenbach original rund 5.200 Euro selbst bezahlen. PV Anlage im Gemeinschaftshaus Nach einer Blackout Studie rüstet Trattenbach auf: die Gemeinde installiert eine Photovoltaik-Anlage samt Speicher beim Gemeinschaftshaus. "Der 22 KW-Speicher soll für zwei Tage Handlungsfähigkeit garantieren", berichtet Bürgermeister Johannes Hennerfeind. 50.000 Euro soll die Anlage kosten. Allerdings steigt die Gemeinde...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann zieht nach einer Anfragebeantwortung Bilanz.

NEOS St. Pölten
Land verfehlt Ziel bei Primärversorgungseinheiten

Kollermann: „Niederösterreich hat nur ein Drittel der geplanten PV-Einheiten fristgerecht umsetzen können.“ ST. PÖLTEN (pa). „In Niederösterreich hätte es bis heuer 14 Primärversorgungseinheiten geben sollen. Dieses vereinbarte Ziel ist mit aktuell vier Einrichtungen aber deutlich verfehlt worden“, so NEOS-Gesundheitssprecherin Edith Kollermann nach einer Anfragebeantwortung des Gesundheitsministeriums zur niedergelassenen Gesundheitsversorgung. Kritik übt sie in diesem Zusammenhang an den...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Ein Blick auf die Photovoltaik-Anlagen im Bezirk Amstetten.
2

PV-Atlas
Die Gemeinden des Bezirks Amstetten im Photovoltaik-Check

Städte der Region im Photovoltaik-Check: Das ist der aktuelle "Sonnenstand" im Bezirk. BEZIRK AMSTETTEN. Hallenblock B3, Umdaschgelände, Amstetten: Die Umdasch Group errichtet dort eine Photovoltaik-(PV)-Anlage mit einer Leistung von 500 Kilowatt-Peak (kWp). Ab Sommer wird diese schrittweise erweitert und in Summe werden 910.000 Kilowattstunden (kWh) pro Jahr in das hauseigene Stromnetzwerk eingespeist. Dies entspricht einem jährlichen Energieverbrauch von etwa 200 Einfamilienhaushalten (mit...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Bürgermeister Dominic Litzka, Ministerin Leonore Gewessler, LA Kurt Hackl, LH, STV. Stephan Pernkopf und Stadtrat Christian Schrefel.
4

Musterschüler Wolkersdorf
Energiegeladene Volksschule

Mit der 102 PV-Modulen ist das Dach 
Volksschule das größte Sonnenkraftwerk Wolkersdorfs. WOLKERSDORF. Klimaschutzministerin Leonore Gewessler hat für den Bund bereits große Ziele in puncto Klimawende gesetzt. Wolkersdorf will noch mehr. Um bis 2030 den Energiebedarf zur Gänze aus erneuerbaren Quellen zu beziehen, setzte sich der Bund das Ziel ein Quadratmeter Photovoltaik pro Einwohner zu errichten. Die Wolkersdorfer erhöhen diese Rate sogar auf eineinhalb Quadratmeter. Das soll durch...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Geschäftsführer der Fernwärme St. Pölten Ing. Erwin Ruthner und Herbert Bugl, die ProkuristInnen der Fernwärme St. Pölten Gertraud Denk und Anton Waxenegger und Bürgermeister Matthias Stadler freuen sich über die nachhaltigere Energiegewinnung des Fernheizkraftwerks Süd.

St. Pölten
Neue Photovoltaik-Anlage für Kraftwerk

Erst vor zwei Jahren wurde im Fernheizkraftwerk Süd ein neuer Kessel installiert, dieser ermöglicht eine viel effizientere und nachhaltigere Energiegewinnung für die St. Pöltner Haushalte. Der Ausbau des Kraftwerks wird jetzt weiter fortgesetzt: eine eigene Photovoltaik-Anlage soll den eigenen Energiebedarf komplett abdecken. ST. PÖLTEN (pa). Die Photovoltaik-Anlage dient zur überwiegenden Deckung des eigenen Strombedarfes, der Überschuss wird ins örtliche Stromnetz eingespeist. Die Anlage wird...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
3

KEM Mondseeland präsentiert Energievorbilder der Region
Seminar- und Biobauernhof Aubauer: Der Pionier für recyclebare Schulmilchbecher

Die Klima- und Energiemodellregion Mondseeland ist eine von über 90 Modellregionen in ganz Österreich, die jeweils in ihrem Gebiet Energie- und Klimaschutzthematiken vorantreiben. Es ist ein großes Anliegen, Pionierunternehmen im Bereich Ökologiebewusstsein der Bevölkerung vorzustellen und diese sichtbar zu machen, um einen notwendigen Wertewandel zu beschleunigen. Dieses Umdenken ist im Sinne des Klimaschutzes notwendig, denn aktuell überschreiten die Klimaschutzwerte in Österreich den...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • LEADER Region Fuschlsee Mondseeland
Durch die neue Förderlage wurde die Idee attraktiver.

Wolfsberg
13 Solardächer für die Stadt

Insbesondere durch die neue Förderlage ist der Antrag der Grünen zu einer attraktiven Idee geworden. WOLFSBERG. Der im Mai gestellte Antrag der Grünen, die Dächer der im Gemeindebesitz befindlichen Gebäude mit PV-Anlagen ausstatten zu lassen, wurde im Wolfsberger Gemeinderat einstimmig angenommen: Wolfsberg wird nun zur Stadt der Solardächer. 13 Photovoltaik-Anlagen sind bereits in Planung. "So setzen wir die richtigen Weichen für eine klimafreundliche Zukunft. Oft braucht es aber auch einen...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Auf dem dach die PV-Anlage, in der Halle der Knoblauch: LH-Stv. Pernkopf besucht Betrieb der Familie Resch.
1 2

Gerersdorf
Photovoltaikanlage für Knoblauchtrocknung errichtet

Landeshauptfrau-Stellvertreter Pernkopf besucht Betrieb Resch in Distelburg. GERERSDORF (pa). Die Familie Resch in Distelburg, Gemeinde Gerersdorf, errichtete auf den Dächern der Hallen ihres Betriebes in den letzten Monaten eine Photovoltaikanlage mit über 150 KWp Modulleistung.
 Die Anlage erzeugt ca. 150 Megawattstunden Energie jährlich was dem Jahresverbrauch von 30 Einfamilienhäusern entspricht. Im Betrieb der Familie Resch soll der selbst produzierte Strom vor allem für die Lagerung und...

  • St. Pölten
  • Tanja Handlfinger
Klima-Landesrat Stefan Kaineder vor dem Solarkraftwerk am Dach des Wechselrichterherstellers und Weltmarktführers Fronius in Sattledt

„Politik ist gefordert“
Oberösterreicher wollen mehr Klimaschutz

Die Klimakrise ist in den Köpfen der Menschen angekommen – handeln müsse nun vor allem die Politik, sagt Klima-Landesrat Stefan Kaineder. OÖ. Mit den Ergebnissen aktueller klimabezogener Studien auf dem Tisch, ist sich Landesrat Stefan Kaineder (Die Grünen) sicher: „Oberösterreichs Bevölkerung ist so weit und auch bei den Unternehmen wächst das Bewusstsein, dahingehend, dass die Klimakrise eine ernste Gefahr darstellt – der politische Handlungsdruck wird immer größer“. Derzeit würde auch in...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
4

Grüner Strom
RT-CAD Tiefenböck GmbH speist ab sofort Solarstrom ins Netz

Kunststoffspezialist RT-CAD Tiefenböck hat seit Anfang des Jahres eine 520kWp-Aufdach-PV-Anlage – und das ohne Investitionskosten getätigt zu haben. UTTENDORF. Dank des innovativen Models der HyRes GmbH wird seit Februar günstig grüner Sonnenstrom produziert und ins Netz eingespeist. Innerhalb von weniger als drei Monaten wurde die Photovoltaikanlage am Firmenstandort Uttendorf realisiert. Dank der frühsommerlichen Temperaturen generiert sie bereits beachtliche Erträge. An einem einzigen...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Ein Miteigentümer, Johann Hebenstreit, Günther Ramert, Karl Puchas (Lokale Energieagentur), Hubert Steiner (Vulkanland Energie), Heinz Ramert, Franz Fartek, Bernhard Monschein, Bgm. Ferdinand Gross (v.l.).
2

Fotovoltaik
Die "Anlageform" mit besten Zinsen

Eine Mega-Fotovoltaikanlage im kleinen Haselbach wirft große Erträge ab. Die Klima- und Modellregion mit den Gemeinden Fehring, Kapfenstein, Riegersburg, St. Anna am Aigen und Unterlamm ist Vorreiter in Sachen Fotovoltaik. 550 geförderte Anlagen mit einer Gesamtleistung von 6.600 kWp finden sich in dieser Region – dazu kommen noch Dutzende weitere ohne Förderung. Eine Dachanlage der Superlative, sie ist seit Anfang des Jahres in Betrieb, wurde nun in Haselbach in der Gemeinde Kapfenstein...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Kurt Hackl, Dominic Litzka (Bürgermeister), Walter Tauscher (Standortleiter Autohaus Lamberg), Ing. Wolfgang Steiner (Geschäftsführer Elektro Gindl)

Unser G'schäft
Autohaus Lamberg investiert in Sonnenstrom

WOLKERSDORF. Wie ernst es das Autohaus Lamberg mit der Energiewende meint, sieht man schon von seinen Dächern. Gerade wurde die neue Photovoltaikanlage eröffnet. Mit den rund 70 Megawattstunden spart das Autohaus umgerechnet zirka 40 Tonnen CO2 Emissionen jedes Jahr ein. Die gewonnene Sonnenenergie entspricht dem durchschnittlichen Bedarf von 15 Einfamilienhäusern. Um die 70 Prozent  des jährlichen Stromertrages werden gleich direkt im Haus und an den e-Tankstellen verbraucht, der Rest fließt...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner

Nachhaltige Energie
Zwentendorfer Sonnenkraftwerk am Netz

ZWENTENDORF. Hört man "Zwentendorf" denkt man als Österreicher zwar an Energie, nicht aber an Sonnenstrom. Aber anderer Ort, andere Quelle: Statt eines nie in Betrieb genommenen AKWs, scheint im Mistelbacher Zwentendorf die Sonne auf das Hallendach der Familie Schulz. Die 200kWp Photovoltaikanlage ist das neue Herzstück des Betriebes, denn schon Manfred Schulz betreibt eine 27kWp Anlage und auch Sandra und Martin Schulz versorgen ihr Eigenheim mit einer 5 kWp Anlage. Gesamt können somit 232 kWp...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.