St. Pölten
ÖBB-Lehrlingsheim ist vor der Fertigstellung

Der Neubau des ÖBB-Bildungscampus geht in die nächste Bauphase. Demnächst ist der Rohbau im Außenbereich fertiggestellt, dann beginnt der Innenausbau. In dieser Zeit werden rund 300 Personen täglich auf der Baustelle tätig sein.
2Bilder
  • Der Neubau des ÖBB-Bildungscampus geht in die nächste Bauphase. Demnächst ist der Rohbau im Außenbereich fertiggestellt, dann beginnt der Innenausbau. In dieser Zeit werden rund 300 Personen täglich auf der Baustelle tätig sein.
  • Foto: Josef Vorlaufer
  • hochgeladen von Katharina Gollner

Die ÖBB investieren am Standort insgesamt rund 80 Millionen in die Ausbildung junger Menschen. Vorstandsvorsitzender Andreas Matthä und Bürgermeister Matthias Stadler machten sich ein Bild vom Baufortschritt und sprachen über die aktuellsten Entwicklungen im Mobilitätsbereich.

ST. PÖLTEN (pa). „Um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein, bedarf es der richtigen Strategien, der optimalen Umsetzung von höchsten Qualitäts- und Sicherheitskriterien und der modernsten Ausbildungsstandards. Mit dem neuen Bildungscampus in St. Pölten schaffen wir die Voraussetzung, dass die Aus- und Weiterbildung bei den ÖBB auch weiterhin auf höchstem internationalen Niveau durchgeführt werden kann. Davon profitieren sowohl unsere MitarbeiterInnen im ÖBB-Konzern als auch all jene KollegInnen, die im Eisenbahnsektor in Österreich tätig sind und natürlich auch die Stadt“, so Andreas Matthä, Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG und ergänzt: „Bei der Ausbildung führt künftig kein Weg an St. Pölten vorbei.“

Schlafend nach Paris und Amsterdam

Am Rande der Baustellenbesichtigung waren auch die geplanten neuen Verbindungen im Nachtzugverkehr Thema: „St. Pölten war schon bisher gut an das überregionale Verkehrsnetz angebunden, aber die neuen Nachtzugverbindungen nach Paris oder Amsterdam bringen eine ganz neue Qualität“, so Bürgermeister Matthias Stadler. Bis 2024 werden vier neue Nightjet-Verbindungen 13 europäische Metropolen miteinander über Nacht verbinden, „St. Pölten noch gar nicht eingerechnet“, ergänzt Stadler mit Augenzwinkern.

Hoher Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften

In den kommenden Jahren beenden rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren aktiven Dienst bei den ÖBB. Dadurch ergibt sich insbesondere im Bereich eisenbahnspezifischer Berufsgruppen ein hoher Bedarf an neuen, gut ausgebildeten Fachkräften. Durch die Bündelung der Ausbildung am Standort schaffen die ÖBB ein österreichweites Kompetenzzentrum, in dem einheitliche Standards auf hohem Niveau vermittelt werden können.

Lehrlingsheim bezugsfertig

Weiters hat die Lehrlingsausbildung der ÖBB in St.Pölten seit Jahrzehnten einen sehr hohen Stellenwert. Das in die Jahre gekommene Lehrlingsheim wurde komplett erneuert. Das neue Lehrlingsheim bietet auf drei Stockwerken je 12 Doppelzimmer inklusive Dusche und WC. Somit können künftig hier bis zu 72 Lehrlinge untergebracht werden, auch einen Funcourt wird es geben. Bereits Ende Jänner werden die Burschen und Mädchen in das neue Gebäude übersiedeln. Danach wird das alte Lehrlingsheim abgerissen. Die Gesamtinvestitionen betragen rund 9 Millionen Euro. Die beiden Lehrlinge Ata Kocak und Michelle Kickinger freuen sich schon auf den Einzug ins neue Lehrlingsheim.

Bildungscampus: Rohbau vor Fertigstellung

Der Neubau des ÖBB-Bildungscampus geht in die nächste Bauphase. Demnächst ist der Rohbau im Außenbereich fertiggestellt, dann beginnt der Innenausbau. In dieser Zeit werden rund 300 Personen täglich auf der Baustelle tätig sein. Der Seminarbetrieb im neuen ÖBB-Bildungscampus ist Anfang 2022 vorgesehen. Der neue Bildungscampus besteht aus einem Nächtigungstrakt mit 240 Zimmern und einem Seminar- und Übungstrakt. Unterrichtet werden täglich bis zu 550 Personen. Am Standort erfolgt künftig die Ausbildung aller eisenbahnspezifischen, betrieblichen und technischen ÖBB-Berufe, sowie eine Vielzahl an Schulungen. Der Bildungscampus steht übrigens nicht nur den MitarbeiterInnen der ÖBB zur Ausbildung zur Verfügung, sondern auch allen anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen und Bahnbaufirmen. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 70 Millionen Euro.

Neue Haltestelle für Bildungscampus

Für eine Anbindung des Bildungscampus an den öffentlichen Verkehr wird in unmittelbarer Nähe zum Haupteingang eine neue Bahn-Haltestelle an der Traisenbahn errichtet. Die Inbetriebnahme der öffentlichen „Haltestelle St.Pölten Bildungscampus“ ist ebenfalls Anfang 2022 vorgesehen.

Der Neubau des ÖBB-Bildungscampus geht in die nächste Bauphase. Demnächst ist der Rohbau im Außenbereich fertiggestellt, dann beginnt der Innenausbau. In dieser Zeit werden rund 300 Personen täglich auf der Baustelle tätig sein.
Die beiden Lehrlinge Ata Kocak und Michelle Kickinger freuen sich schon auf den Einzug ins neue Lehrlingsheim.
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Einfach unseren Newsletter abonnieren & mit etwas Glück, kannst du diesen Frühling mit diesem E-Bike herumdüsen.
5

Gewinnspiel
Newsletter abonnieren & ein E-Bike gewinnen!

Newsletter abonnieren zahlt sich jetzt wieder doppelt aus. Neben den wichtigsten Nachrichten, verlosen wir unter allen aufrechten Newsletter-Abonnenten ein E-Bike "KTM Macina Style 620" im Wert von 3.699€ von Fahrrad Denk aus Wilhelmsburg!  Zum GewinnDein Hobby ist das Fahrradfahren, aber dein altes Fahrrad hast du so sehr geliebt, dass es bald auseinander fallen wird? Dann mach' unbedingt bei unserem Newsletter-Gewinnspiel mit. Denn wir verlosen ein nigelnagelneues E-Bike Modell: "KTM Macina...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen